„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Zwischen Eisbadern und Solarkühen

News-Meldung
vom 18.12.2006
Im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern haben die Gastgeber zum Jahreswechsel Programme jenseits von Bleigießen und Ballnacht kreiert. Ob Tanz um die Solarkuh, Geisternacht im Schloss oder ein eiskaltes Winterbadespektakel — zwischen Ostseeküste und Seenplatte gibt es am Jahresende vieles zu entdecken.

Kuriose Silvesterprogramme in Mecklenburg-Vorpommern


Tanz um die Solarkuh

176 bunt bemalte Metallskulpturen in Form von Kühen sollen im Rahmen des Projektes „Solarkuh" der Akademie Wrodow e.V. im Perspektivgarten entstehen. Diese Metallkühe sind mit Solarzellen und LED-Strahlern ausgestattet und liefern unter dem Motto „Sonne melken" Strom für die Kunst-Akademie Wrodow, die sich zur Aufgabe gemacht hat, eine neue Landkultur zu entwickeln in der Verbindung zwischen Kunst, Natur und zukunftsweisenden erneuerbaren Energien.

Den ersten Vorgeschmack auf dieses Vorhaben gibt es für Gäste am Silvesterabend. Dann nämlich heißt es in der Kunsthalle Wrodow „Tanz um die Solarkuh". Hier können Gäste bei Live Musik das Tanzbein um den Prototyp der Solarkuh schwingen und vielleicht regt die Kuh im Saal an, 2007 auch über das Thema Energie nachzudenken. Höhepunkt der Veranstaltung ist ein Feuerwerk vor der Kulisse des Schlosses Wrodow . Das Schloss liegt in der Mecklenburgischen Schweiz – einer Region in Mecklenburg-Vorpommern, die sich mit den meisten Schlössern und Herrenhäusern des Urlaubslandes schmücken kann.

Kontakt: Akademie Wrodow e.V., Leonardo-da-Vinci-Weg 3 17091 Wrodow, Tel.: 039602 29354, Fax: 039602 29355


Mit Volldampf ins Neue Jahr

Alle diejenigen, die mit Volldampf ins Neue Jahr starten wollen, haben am 30. Dezember Gelegenheit dazu. Dann nämlich lädt die Mecklenburgische Bäderbahn zur letzten Fahrt in diesem Jahr ein – eine Rundfahrt mit einer Mischung aus Kultur und Musik, angereichert mit einem Schuss Molli-Punsch. Eisenbahn-Romantik pur erwartet die Gäste in den fünf originalgetreu restaurierten Wagen mit Holzfenstern, Oberlichtern, Gusskonsolen und Messinglampen.

Um 13:15 Uhr startet der Sonderzug am Bahnhof Kühlungsborn West in Richtung Bad Doberan und macht auf halber Strecke einen Zwischenstopp in Heiligendamm. Hier kann das restaurierte Bahnhofsgebäude besichtigt werden, das neben einem Fahrkartenund Informationsschalter im historischen Stil auch das Molli-Restaurant „Herzoglicher Wartesaal" beherbergt. Während am Bahnsteig leckere Schmalzbrote, selbstgebackener Kuchen und heißer Molli-Punsch gereicht werden, können sowohl der Zugleiter beim Bedienen des mechanischen Stellwerks als auch die Einfahrt des Gegenzuges aus Bad Doberan beobachtet werden.

Frisch gestärkt geht es weiter zur Galopprennbahn. Nach der
anschließenden Stadtdurchfahrt durch Bad Doberan ist der Besuch des Doberaner Münsters ein Höhepunkt der Reise. Bei einer geführten Besichtigung in kleinen Gruppen gibt es interessante Einblicke in die Geschichte der Klosterkirche aus dem 14. Jahrhundert, die aufgrund ihrer reichen Originalausstattung zu den bedeutendsten mittelalterlichen Bauwerken in Mecklenburg-Vorpommern zählt. Abgerundet wird der Besuch mit einem kurzen Orgelspiel.

Pünktlich um 17:03 Uhr geht es vom Haltepunkt Bad Doberan-Stadtmitte aus zurück Richtung Kühlungsborn, wo die Fahrt bei Musik und Unterhaltung am Bahnsteig gemütlich ausklingt. Begleitet wird die Tour von Personal in historischen Kostümen und Uniformen.

Kontakt: Mecklenburgische Bäderbahn Molli GmbH, Am Bahnhof, D-18209 Bad Doberan
Karten für das Dampfzug-Erlebnis können unter Tel.: 038203 415 0 reserviert werden.


Geisternacht auf Schloss Kölzow

Eine Gänsehaut kriegen Gäste beim Silvesterarrangement vom 29. Dezember bis 1. Januar
auf Schloss Kölzow am Rand des Naturschutzgebietes Recknitztal. Da bekommen die Ahnen in der Bildergalerie plötzlich Stimmen und Schlossgeister locken auf die Theaterbühne des Hauses, wo sie den Urlauber mit Spuk das Fürchten lehren. Spätestens um Mitternacht wird dieser dann durch das große Feuerwerk um 24.00 Uhr wieder vertrieben und Gäste können ins Neue Jahr tanzen.

Eingebettet in das Arrangement ist eine geführte Wanderung ins Urstromtal
der Recknitz, ein Picknick am überdachten Lagerfeuer mit Punsch oder etwa das Konzert auf der „Bühne unter´m Dach" – ein Abend mit Werken von Fernando Carulli, Mauro Giuliani, Niccolo Paganini und Joaquin Nin. Es spielen Ernesto Martinez (Violine), Adam Solta (Gitarre) und Dorle Faßmann (Violine) sowie Steffen Besser (Gitarre).

Kontakt: Landhaus Schloss Kölzow, 18334 Dettmannsdorf-Kölzow, Am Park 5, Tel.: 038228 6190, Fax: 038228 61988, info@schloss-koelzow.de, www.schloss-koelzow.de


Nichts für Warmduscher – Eisbaden in der Ostsee

Wenn die Ostsee Temperaturen von weit unter 10° C anzeigt, beginnen die Herzen der
Eisbader höherzuschlagen. Zum Jahreswechsel ist das Bad in den kalten Fluten schon zur Tradition geworden, das erfahrungsgemäß mehr Zuschauer als Badebegeisterte anlockt.

Das Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom macht aus dem Abbaden bezeihungsweise der Eröffnung der Winterbadesaison am 30. Dezember um 14.00 Uhr eine richtige Party. Der Karnevalsverein sorgt für ausgelassene Stimmung und die kostümierten Eisbader für schöne Schnappschüsse. Ein beheizter Umkleideraum sorgt für angenehmen Komfort und heiße Getränke sorgen nach dem Bad wieder für Wohlgefühl.

Kontakt: Kurverwaltung Ostseebad Zinnowitz, Neue Strandstr. 30, 17454 Zinnowitz, Tel.: 038377 4920, Fax: 038377 42229, Kurverwaltung@zinnowitz.de


Wer den offizielle Anbadetag am 1. Mai nicht abwarten kann, springt gleich am 1. Januar wieder ins kühle Nass. In Prerow auf dem Darß können sich Mutige ab 13.00 Uhr den Badegästen anschließen. Heißes Feuer, Glühwein und Musik umrahmen das Geschehen, das von der Frage begleitet wird, ob der letzte Teilnehmerrekord von 96 aus dem Vorjahr überboten wird. Einheimische im Ostseebad Boltenhagen sind sich sicher: Das Baden am 1. Januar ist gut gegen den Silvesterkater und macht müde Beine wieder fit. Ab 13.00 treffen sich hier die Eisbader an der Seebrücke, bevor sie sich in die kalten Fluten stürzen.

Kontakt: Kurverwaltung, Ostseeallee 4, 23946 Ostseebad Boltenhagen, Tel. 038825 3 600 Fax: 038825 3 6030, Ostseebad-Boltenhagen@t-online.de


Familientipp: Nacht der Experimente

Schlauer ins Neue Jahr. Warum kann man mit Schwarzlicht trotzdem sehen? Was ist ein Stroboskop? Was ist ein Laser? Diese Fragen werden am 30. Dezember um 17.00 Uhr im Experimentarium in Zingst in der „Nacht der Experimente" beantwortet. Dr. Schlauberger alias Hans-Peter Kupsch zeigt unter anderem, dass Schwarzlicht, welches oft in Diskotheken eingesetzt wird, nicht nur ein Partylicht ist. Kinder erfahren, dass man damit herausfinden kann, ob Geldscheine gefälscht sind und was noch viel aufregender ist: Schwarzlicht macht Blut sichtbar. Wer genug gelernt hat, kann im UV-Licht mit einer UV-Mütze und einem einem Overall aus UV-Wolle leuchtend zur Musik das Tanzbein schwingen.

Unter dem Motto „Lernen, ohne dass man es merkt" können kleine Gäste im Experimentarium Mechanik, Optik, Elektrotechnik sowie Naturgesetze mit allen Sinnen auf spielerische Art erleben und Eltern können die vielen Fragen der kleinen Experten an Fachleute weitergeben. Die Nacht der Experimente ist für Kinder ab 8 Jahre geeignet.

Kontakt: experimentarium-zingst, Seestraße 76, 18374 Ostseeheilbad Zingst, Tel.: 03823284678, Ansprechpartner: Hans-Peter Kupsch


Weitere Informationen:
www.auf-nach-mv.de/silvesterreisen.

Wrodow: