„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Wo Rosen im Moor gedeihen

News-Meldung
vom 14.03.2009
An der Grenze der Grafschaft Bentheim zu den Niederlanden gibt es noch Reste eines einst riesigen Hochmoores.

Das Bourtanger Moor reichte früher von den Niederlanden durch die Grafschaft Bentheim bis ins Emsland — bis im neunzehnten Jahrhundert der industrielle Abbau begann. Auf einer Restmoorfläche von ca. 8 h liegt versteckt die Moorbaumschule von Doris und Günther Vennegerts. Seit vier Generationen leben die Vennegerts hier auf einem ehemaligen Moorsiedlerhof. Doris Vennegerts ist Rosen-Spezialistin, die immer wieder auf neue Schätze stößt und sie bei sich anpflanzt und weiterkultiviert. Um den Rosengarten erstreckt sich ein Baumschulpark. Wer auf den verschlungen Wegen entlanggeht, spürt nicht nur englische sondern auch japanische Einflüsse in der Gestaltung des Parks. Günther Vennegerts hat längere Zeit in Japan gearbeitet und diese Erfahrungen vermischen sich hier mit dem englischen Gartenstil. Das ganze Jahr über finden Führungen durch den Apothekergarten statt. Vor zwei Jahren eröffnet und von fünf Apotheken betreut, zieht er Heilkundige und Neugierige an. Die wichtigsten Pflanzen zur Selbstmedikation werden in einer Broschüre vorgestellt. Wo die Pflanzen wirken erklärt der Garten von selbst: die Organe des Körpers sind mit den Beeten nachgebildet.

Weitere Infos unter www.grafschaft-bentheim-tourismus.de