Wandern auf historischen SpurenNews-Meldung vom 16.09.2010

Der Rennweg durch den Naturpark Haßberge gilt wegen seines besonderen Naturerlebnisses als Höhenweg und der historischen Spuren als einer der interessantesten Wanderwege der Region.Die Tourist Information Haßberge hat jetzt eine neue Begleitbroschüre erstellt, die Wanderkarten, einen geschichtlichen Abriss und Informationen über die Orte und Einrichtungen links und rechts des Weges umfasst. Historisch belegt als Eilboten- und Kurierweg, verläuft der Rennweg immer auf den Kammhöhen der Haßberge und meidet die Hänge und Niederungen. Die Gesamtlänge zwischen Dörfleins (bei Hallstadt) und Sulzfeld im Grabfeld beträgt etwa 60 Kilometer.

Zur Zeit Karls des Großen stellte der Rennweg eine Volkstumsgrenze zwischen dem westlich gelegenen, fränkisch besiedelten Grenzland des Frankenreiches und den östlichen, von Slaven und Wenden unterwanderten Gebieten dar. Viele lieben seine Stille und Unberührtheit, die schattigen Wälder und den Gesang der Vögel, andere schätzen die immer wieder auftauchenden malerischen Ausblicke auf die Tal- und Wiesengründe des Naturparks Haßberge mit Bilderbuchdörfern und Schlössern.

Die neu gestaltete Wanderbroschüre kann angefordert werden bei der Tourist Information Haßberge, Telefon 09523/9229-70 (www.hassberge-tourismus.de).

Plätze in der Umgebung:

Weitere Meldungen

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php