„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Urlaub mit Logenplatz

News-Meldung
vom 08.08.2015
Mit dem Zelt oder Wohnmobil auf Entdeckungsreise im neanderland

Ob mit dem Wohnmobil oder dem Zelt im Gepäck – im neanderland kann man Urlaub mit Logenplatz machen und unter dem Sternenzelt schlafen. In der grünen Region zwischen den Metropolen an Rhein und Ruhr gibt es zahlreiche Möglichkeiten, dem Alltag zu entfliehen und der Natur ganz nah zu sein. Die kurzen Wege zwischen Camping- und Wohnmobilstellplätzen und den Highlights im neanderland machen den Kurztrip dazu erfrischend unkompliziert.

„Rheinromantik pur“ bietet der Campingplatz Rheinblick in Monheim am Rhein. Nach einem Ausflug etwa auf dem RheinRadWeg oder in das Römische Museum Haus Bürgel können Gäste den Tag vor dem passenden Panorama ausklingen lassen. Der Campingplatz liegt zentral zwischen Köln und Düsseldorf, umgeben von einem Naturschutzgebiet. Da die Anlage ein sachtes Gefälle hat, haben auch die Camper aus den hinteren Reihen einen guten Blick auf den Rhein. Wer das Campingleben erst einmal testen möchte, kann hier auch Caravans mieten.

Diejenigen, die beim Campen Action und Abenteuer mögen, werden auf dem Gelände der Wasserskianlage in Langenfeld fündig: Dort gibt es den Schlafplatz direkt neben dem Badesee. Neben den gut gebuchten Dauerstellplätzen bietet die Anlage auch die Möglichkeit, hier kurzfristig ein Zelt mit bestem Blick auf das Wasser aufzuschlagen.

Idyllischen Urlaub auf dem Land verspricht der Biobauernhof Gut Halfeshof in Mettmann. Umgeben von Wald, Feldern und Wiesen, auf denen sich Schafe, Zwergzebus-Rinder, Minischweine, Ponys und Pferde tummeln, können Familien und Gruppenreisende auf einer großen Wiese mit Lagerfeuerplatz und Serviceeinrichtungen zelten. Vor Ort werden Hofführungen angeboten, im Hofladen können die Bio-Erzeugnisse frisch erworben werden. In direkter Nähe zum Campingplatz gibt es die Möglichkeit, das Neanderthal Museum zu besuchen, Minigolf zu spielen oder im Neandertal entlang der Düssel zu wandern und zu radeln.

Wohnmobil-Liebhaber müssen sich auf ihrer Reise durch die Region keine Sorgen um einen Stellplatz machen. An sechs Orten im neanderland, darunter Heiligenhaus, Velbert und  Wülfrath, kann man sein Wohnmobil in direkter Nähe zu den Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen oder Schwimmbädern abstellen und sich auf Entdeckungsreise begeben.

Familien und Erholungssuchende jeder Altersklasse finden im neanderland zahlreiche Anregungen für spannende Tage: So können sie etwa unseren Vorfahren, den Neanderthaler, kennenlernen, durch malerische Ortskerne bummeln, auf dem PanoramaRadweg niederbergbahn das Landschaftspanorama genießen oder die abwechslungsreiche Natur bei einer Etappe auf dem neanderland STEIG erkunden.

Eine Übersicht über diverse Freizeittipps finden Interessierte auf der Webseite des neanderlands unter www.neanderland.de.