Tipps für die Sommerferien in NRWNews-Meldung vom 11.07.2011

Helden von Rang und Namen kümmern sich während der Sommerferienzeit in Nordrhein-Westfalen darum, dass Langeweile keine Chance hat. Nicht umsonst ist das Reiseland NRW immer beliebter und steht mittlerweile im Bundesvergleich auf Platz zwei.Wenn die Schulen vom 25. Juli bis 6. September 2011 ihre Türen verschließen, stehen Asterix, Winnetou und der Zauberer von Oz für Alternativprogramme bereit.

Im Abenteuer-Wissenspark Odysseum in Köln dreht sich das Sommerprogramm ums Wasser: "R(h)ein ins nasse Vergnügen" heißt vom 11. Juli bis zum 6. September der Titel, der sowohl an die laufende Aktionsausstellung zum ökologischen Fußabdruck als auch an das Jahresmotto der Rheinmetropole "Köln - Stadt des Wassers" anknüpft. An zahlreichen Experimentiertischen haben Groß und Klein die Möglichkeit, mehr über die physikalischen Eigenschaften des Wassers zu erfahren. Eine große Wasserbaustelle und die Rutschbahn "Wild Splash" sind für Selbstversuche da. Während der Sommerferien gibt es eine besondere Ferienbetreuung (www.odysseum.de).

Im nahen Phantasialand können Besucher auf Mäusejagd gehen: "Maus au Chocolat" heißt die neue Attraktion des Freizeitparks, die einen interaktiven Fun Ride in 3D bietet (www.phantasialand.de).

Japanische Animationsfilme und Comics bilden einen Anziehungspunkt im Sommerprogramm Bonns: Mit der "AnimagiC 2011" erlebt die größte Anime-, Manga- und J-Culture-Convention Deutschlands am 29. Juli ihre 13. Auflage in der Beethovenhalle (www.animania.de).

Die Bonner Museumsmeile bietet während der Sommerferien Abwechslung für die ganze Familie. Während die Erwachsenen die jeweiligen Museen besichtigen, können Kinder und Jugendliche selbst kreativ werden. Das Deutsche Museum Bonn zum Beispiel bietet für verschiedene Altersstufen Tüftelkurse an: "Über den Wolken" ist der Titel eines Workshops am 23. Juli, bei dem Sieben- bis Zwölfjährige das ABC des Fliegens kennenlernen. Unter fachmännischer Anleitung von Elektrotechnikern bauen Zehn- bis 14-Jährige in dem Kurs "RadioTüftler - Antenne, Transistor, Kondensator" an nur einem Tag ein funktionstüchtiges Retro-Kurzwellen-Radio (www.deutsches-museum.de/bonn).

In den Bergen und Tälern des Sauerlands treffen Ausflügler mitunter auf Cowboys und Indianer: Bei den Karl-May-Festspielen in Elspe steht in diesem Sommer "Winnetour und das Halbblut" auf dem Spielplan. Für Spannung auf der 100 Meter breiten Naturbühne sorgen nicht nur die Darsteller und Pferde mit ihren Stunts, sondern auch technische Effekte wie zusammenstürzende Berge, explodierende Häuser und brennende Ölfelder (www.elspe.de).

Action für den eigenen Leib bietet der Erlebnisberg Kappe in Winterberg: Bobbahn, Kletterwald und eine Panorama-Erlebnisbrücke mit Fun-Elementen und einem Naturerlebnispfad sorgen für Abwechslung. Der Kappe Express nimmt seine Fahrgäste mit auf eine Rundfahrt zu Winterbergs Sehenswürdigkeiten (www.erlebnisbergkappe.de).

Kinder, Eltern und Großeltern können sich in Bad Sassendorf gemeinsam erholen: Die Generationen-Urlaubswochen bieten vom 24. Juli bis 14. August 2011 Angebote für alle Generationen zugleich. An jedem Tag der Woche steht ein anderes Highlight im Moor- und Soleheilbad auf dem Programm. Die Palette reicht vom "Spiel & Spaß in der SoleTherme" über den "Family-Golf-Spaßtag", einen Kochkurs, ein Konzert und eine Geo-Caching-Schnitzeljagd bis zum (Mitmach-)"Zirkus für Klein und Groß" (www.badsassendorf.de/generationen-urlaubswochen.html).

Der Zauberer von Oz wird in Siegerland-Wittgenstein erwartet: Auf der Südwestfälischen Freilichtbühne in Freudenberg ist am 14., 21., 28. und 30. August sowie am 1. und 4. September das Stück rund um die fantastische Reise der kleinen Dorothy zu sehen (Tel. 02734/ 489699).

Ein gallischer Held bestimmt das Sommerferienprogramm des LWL-Römermuseums Haltern. Das 9. Internationale Asterix-Fantreffen am 13. und 14. August 2011, zu dem nicht nur Asterix-Sammler, sondern alle Interessenten eingeladen sind, gibt Anlass für eine Sonderausstellung und ein passendes Ferienprogramm rund um das Thema. Auch der Blick auf die römischen Museumsexponate der Dauerausstellung fällt in dieser Zeit durch eine "gallische" Brille: Asterix-Zitate direkt an den Objektvitrinen zeigen, wie tatsachengetreu die Comics sind (http://www.lwl-roemermuseum-haltern.de).

Im Allwetterzoo in Münster müssen die Tiere am 23. und 24. Juli 2011 die Aufmerksamkeit der Besucher mit Künstlern teilen: Das 2. Internationale Straßenkünstler-Festival bietet ein Programm aus Musik, Theater, Comedy und Jonglier-Workshops (www.zookuenstler.de).

Ein Familienwochenende in Dülmen bringt Urlauber beim Campen auf Trab. Zwei Übernachtungen im eigenen Zelt oder Wohnwagen auf dem Campingplatz für die ganze Familie, vier Reitstunden, ein Besuch bei den Wildpferden im Merfelder Bruch, eine Kaffeetafel für vier Personen sowie zwei kleine Plüsch-Wildpferde kosten 128 Euro für zwei Erwachsene und zwei Kinder (www.duelmen-marketing.de).

Reitsport zum Zuschauen bietet der CHIO in Aachen vom 8. bis 17. Juli 2011. Nirgendwo sonst nehmen in den fünf Disziplinen Springen, Dressur, Vielseitigkeitsreiten, Voltigieren und Gespannfahren mehr Reiter, Fahrer und Pferde teil als bei diesem Weltfest des Pferdesports (www.chioaachen.de).

Während die Profi-Fußballerinnen bei der FIFA-Frauen-WM dem Ball nachjagen, können Nachwuchsspielerinnen in einem Feriencamp im Bergischen Land für die Zukunft trainieren. In Radevormwald können 13- bis 19-Jährige eine Woche lang an der Technik feilen. Sechs Übernachtungen mit Vollpension, Betreuung rund um die Uhr, 25 bis 30 Stunden Fußballtraining zwei bis drei Mal täglich, eine Freizeitprogramm sowie einen Ausflug ins Schwimmbad und eine Pizza- oder Grillparty kosten 315 Euro. Termine für die Trainingswochen sind vom 13. bis 20. August sowie vom 27. August bis 3. September (www.ferienfussball.de).

Die Sportarten Radeln, Klettern oder Paddeln stehen am Niederrhein zur Wahl: Das Reisearrangement "Radeln im Naturpark Maas-Schwalm-Nette" enthält zwei Übernachtungen mit Frühstück, ein Leihfahrrad für einen Tag, eine Paddeltour auf der Niers oder zwei Stunden lang Klettern im Kletterpark sowie die fachkundige Einweisung in die gewählte Sportart. Das Paket kostet ab 136 Euro pro Person im Doppelzimmer (www.2-land.de).

Das LVR-Freilichtmuseum Kommern bietet in den Sommerferien fast täglich mindestens ein Mitmachangebot. So können Teilnehmer ab acht Jahren in verschiedenen historischen Museumsbauten traditionelles Hefegebäck backen, Bälle filzen oder Windräder basteln. Familien können auf der alten Feuerstelle eines Fachwerkhauses Reibekuchen backen. Walderlebnisse verschiedenster Art beschert das im Freilichtmuseum angesiedelte WaldPädagogikZentrum Eifel des Landesbetriebs Wald und Holz NRW mit seinen Angeboten. Jugendgruppen und Familien können etwa den Arbeitsalltag eines Försters kennen lernen, aus Rundhölzern Miniatur-Boote und –Flöße bauen oder den Abend mit Waldgeistern und Gruselgeschichten am Lagerfeuer verbringen. Diese Ferienangebote kosten pro Gruppe zwischen 55 und 75 Euro (www.kommern.lvr.de).

Mit modernster Technik können Besucher in Horn-Bad Meinberg ein traditionelles Heilmittel kennen lernen: Das Moor ist Thema eines GPS-Erlebnispfades im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge. Auf 4,6 Kilometern führt er vom Moorgebiet durch die Landschaft rund um einen Moorstich bis hin zu einer Moor-Pipeline und ergänzt so die "Meinberger Moormeile", die über 3,6 Kilometer den Weg des natürlichen Heilmittels vom Abbau bis zur Anwendung im Moorbad verfolgt. Wer sich auf den Weg durchs Moor machen und dabei an verschiedenen Stationen Hörgeschichten, Texte, Bilder und Videos rund um das Moor hören, lesen und sehen möchte, kann eine passende Tagespauschale buchen. Sie enthält ein GPS-Leihgerät, eine Informationsbroschüre, Wanderkarte und Stadtplan sowie fünf Moorpralinen und kostet für Gruppen ab zwei Personen neun Euro pro Teilnehmer (www.hornbadmeinberg.de).

Weitere Meldungen

Karte

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php