Städte besuchen - auf dem Campingplatz wohnenNews-Meldung vom 16.08.2008

Städtereisen üben seit jeher einen besonderen Reiz auf alle Kulturhungrigen aus und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, denn das Angebot an Sehenswürdigkeiten wird regelmäßig erweitert.Was liegt da näher, als den Campingplatz als preiswerten und komfortablen Ausgangspunkt für ausgedehnte Erkundungstouren in die umliegenden Städte zu nutzen?

Von den Plätzen entlang der Nordsee erreicht man binnen kurzer Zeit die Städte Husum und Heide, die beide auf eine jahrhundertealte Geschichte zurückblicken. Husum lockt seine Besucher mit dem Ludwig-Nissen-Haus. Nach umfassenden Renovierungsarbeiten präsentiert es sich seit der Wiedereröffnung als NordseeMuseum Husum mit dem Schwerpunkt Kultur- und Naturraum Nordseeküste. Neuerdings ist auch die Stadtbibliothek dort ansässig. Magischer Anziehungspunkt von Heide ist der Marktplatz. Einst als Versammlungsplatz für die Bauernrepublik Dithmarschen abgesteckt, gilt er heute als der größte Marktplatz Deutschlands. Jeden Sonnabendvormittag findet seit über 500 Jahren hier der große Wochenmarkt statt.

Wer sich ins Binnenland begibt und auf der Suche nach Entspannung ist, dem sei die Stadt Bad Bramstedt empfohlen. Von Auen durchflossen vermittelt sie stets eine gewisse Nähe zum Wasser und ist daher vor allem für Angler und Kanuten interessant. Freunde der Kneipptherapie finden im "Garten der Sinne" ausreichend Gelegenheit zum Verweilen, Innehalten, zum Sinne und Natur erleben. Etwa eine halbe Autostunde entfernt liegt Bad Segeberg. Zwischen Juni und September tobt dort der wilde Westen auf den populären Karl-May-Spielen und sorgt bei Jung und Alt für Begeisterung. In der Städtischen Kunsthalle finden Kunstliebhaber eindrucksvolle Werke des Holzbildhauers Otto Flath und Abenteuerlustige kommen bei einer Höhlenwanderung in den Kalkberghöhlen Bad Segebergs und der "Noctalis-Welt der Fledermäuse" garantiert auf ihre Kosten.

An der Ostseeküste halten gleich drei bedeutende Städte Interessantes für ihre Besucher bereit. Ganz im Norden begrüßt Flensburg den Besucher mit seinen pittoresken Speichern und Gassen, der bunten Einkaufsmeile und dem dänischen Flair. Die zauberhafte Lage direkt an der Förde tut ihr Übriges. Wer nach Kiel kommt, erlebt vor allem Maritimes. Jährlich steuern mehr als 100 Kreuzfahrtschiffe den Fördehafen an. Mit ihren imposanten Silhouetten verleihen sie der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins einen weltoffenen Charme und liefern eindrucksvolle Fotomotive. Lübeck ist eine Hochburg deutscher Weltliteratur. Sowohl das Buddenbrook-Haus als auch das Günther Grass-Haus dürften vielen ein Begriff sein. In beiden finden regelmäßige Führungen, Ausstellungen und Veranstaltungen statt. Wer auf der Suche nach einem ganzheitlichen Literatur- bzw. Kulturerlebnis ist, sollte Lübeck mit der Altstadt also auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

Informationen über rund 170 Campingplätze in reizvoller landschaftlicher Lage in Schleswig-Holstein hält der VCSH Verband der Campingunternehmer Schleswig-Holstein e.V., Kiefernweg 14, 23829 Wittenborn, in seinem umfangreichen Camping-Prospekt, dem Wohnmobilführer und der speziellen Campingkarte bereit, die auf Anfrage gern kostenlos zugeschickt werden oder im Internet unter www.camping-schleswig-holstein.de zur Verfügung stehen.

Weitere Meldungen

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php