„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Schleswig-Holstein Top-Reiseziel für junge Leute

News-Meldung
vom 13.03.2006
Auszeichnung für das attraktivste jugendtouristische Angebot auf der ITB

Beach-Volleyball spielen in Travemünde, Kitesurfen in St. Peter-Ording, Inline Skaten in Schönberger Strand, Nordic Walken in Bad Malente, Wattwandern vor Büsum - die große Auswahl der Outdoor-Aktivitäten macht Schleswig-Holstein zum beliebtesten deutschen Jugend-Reiseziel. Studierende der Cologne Business School (CBS) und die Federation of International Youth Travel Organisations (FIYTO) zeichneten das Urlaubsland zwischen den Meeren beim Youth Incoming Germany Workshop (YIG) auf der Internationalen Tourismus-Börse ITB in Berlin für sein attraktives jugendtouristisches Angebot aus. Platz zwei ging an Mecklenburg-Vorpommern, der dritte an Thüringen. Als Sieger des Wettstreits der Bundesländer freut sich Schleswig-Holstein über eine einjährige Probemitgliedschaft bei FIYTO sowie einen kostenlosen Messestand auf der weltgrößten Branchenveranstaltung des Jugendtourismus, der WYSTC-Tagung (World Youth and Student Travel Conference), im Oktober 2006 im australischen Melbourne.

Welche wirtschaftliche Bedeutung hat das Segment Jugendtourismus in Ihrem Bundesland? Welchen Aktivitäten gehen die Jugendlichen vorrangig nach? Bietet Ihr Bundesland Attraktionen mit internationalen, interkulturellen Begegnungsmöglichkeiten von deutschen Jugendlichen mit Jugendlichen aus anderen europäischen Ländern? Ist der in Ihrem Bundesland betriebene Jugend-Tourismus nachhaltig und umweltfreundlich? Mit einem umfangreichen Fragenkatalog ermittelte die CBS die Besonderheiten und Stärken der Bundesländer im Jugendtourismus. Die eingereichten Materialien und der jeweilige Internetauftritt wurden sodann von den Studenten nach zahlreichen Kriterien, etwa der Qualität und Vielfalt des Angebots, Zielgruppenorientierung und -ansprache, Vertrieb und Kooperationen, Nachhaltigkeit und Marketing, bewertet. Eine unabhängige Jury aus Vertretern der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) e.V., der Hochschule Bremen, der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin, der ITB Berlin, des iNTEGRON-Instituts sowie von FIYTO wählte aus den Vorschlägen der CBS den Sieger aus.

"Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung", erklären Jens Peter Jensen, Geschäftsführer des Landesjugendrings, und Reinhard Schimnick, Geschäftsführer des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH), Landesverband Nordmark e.V. "Sie zeigt, dass Jugendbildungs- und Jugendfreizeitstätten weitaus mehr sind als nur eine preiswerte Übernachtungsmöglichkeit. Surfkurse, Naturerlebnis-Seminare, internationale Begegnungen für Einzelreisende und Familien sowie das umfangreiche Angebot für Schulklassen machen die 250 jugendtouristischen Einrichtungen in Schleswig-Holstein zu wettbewerbsfähigen Reiseanbietern."