Warning: getimagesize(/var/www/vhosts/camping-in-deutschland.de/2021.camping-in-deutschland.demeldungen/sh_meeres_fehmarn_k.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/camping-in-deutschland.de/2021.camping-in-deutschland.de/inc/header.php on line 51
Schietwetter-Abenteuer in Schleswig-Holstein | News-Meldung | Camping-in-Deutschland.de

Schietwetter-Abenteuer in Schleswig-HolsteinNews-Meldung vom 24.09.2010

Wenn in den Herbstferien eine steife Brise übers Land zwischen den Meeren weht oder einmal eine Regenwolke den Himmel verdunkelt, können kleine Urlauber ihre Gummistiefel stehen lassen — und trotzdem Haie und Seesterne treffen oder eine Sturmflut erleben.

Wer nicht aufs Baden verzichten möchte, taucht einfach in den warmen Wellen von Schleswig-Holsteins Erlebnisbädern ab und die vielen museumspädagogischen Angebote entführen kleine Entdecker in unbekannte Welten - vom Bilderhören bis zum Spinnen wie Rumpelstilzchen. Die Museen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Naturerlebniszentren und Erlebnisbäder im Land zwischen den Meeren sorgen auch an trüben Tagen für große Abenteuer.

Unter Haien auf Fehmarn
Wie schwerelos gleitet der riesige Hai direkt über die Köpfe der Kinder hinweg. Im Hai-Tunnel des Meereszentrums Fehmarn kommen kleine Besucher den faszinierenden Tieren ganz nah und können jede Facette ihrer Körper studieren. Neben Haien tummeln sich Tausende tropische Meerestiere aus der ganzen Welt in insgesamt 4 Millionen Liter Wasser. Auf den 5.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche des Meereszentrums nimmt das Shark-Project zum Schutz der gefährdeten Haie einen besonderen Platz ein.
Meereszentrum Fehmarn GmbH, Gertrudenthaler Str.12, 23769 Burg/Fehmarn, Tel. 04371/4416, kontakt@meereszentrum.de, www.meereszentrum.de

Warm und trocken dem Meeresrauschen lauschen
Im Museum Kunst der Westküste auf Föhr können kleine Besucher Bilder hören, den Horizont verschieben oder selbst malen wie Van Gogh. Beim Angebot „Dem Meeresrauschen lauschen“ hören Kinder nach einer Bildbesprechung in der aktuellen Ausstellung in der museumspädagogischen Werkstatt unter anderem ein Bild und malen das Gehörte. Kleine Besucher können jeweils dienstags von 11 bis 12.30 Uhr dem Meeresrauschen lauschen. Mitmachen können 4 — 10 Teilnehmer, eine Voranmeldung ist erforderlich. Kosten: 8 Euro pro Kind. Informationen zu diesem und weiteren museumspädagogischen Angeboten des Museums Kunst der Westküste bei Inge Kirchau Sadowsky, Tel. 04681/7474024, iks@mkdw.de, www.mkdw.de

Wie ein Herzog Schloß Gottorf erkunden
Auf Schloß Gottorf wohnten früher die Herzöge des Landes Schleswig-Holstein-Gottorf. Heute vereint es unter seinem Dach das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, das Archäologische Landesmuseum und den berühmten Gottorfer Globus. Der prächtige Barockgarten ist der älteste nördlich der Alpen, älter noch als Versailles. Hier erwarten kleine Besucher in dem imposanten Schloss ganz unterschiedliche Ausstellungen über Rentierjäger der Steinzeit, gruselige Moorleichen oder die wilden Wikinger. In den Ferien können Kinder an jedem Dienstag, Mittwoch und Donnerstag das Museum in aufregenden Führungen erkunden — in barocken oder mittelalterlichen Kostümen, beim Entwerfen eines eigenen Wappens oder unter „Drachen und Monstern“.
Schloß Gottorf, 24837 Schleswig, Tel. 04621/813222, museumspaedagogik@schloss-gottorf.de, www.schloss-gottorf.de

Die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse in Bad Segeberg entdecken
In der Erlebnisausstellung Noctalis in Bad Segeberg kommen Besucher den geheimnisvollen Fledermäusen ganz nahe und erfahren viel Spannendes über die Jäger der Nacht — zum Beispiel, dass Bananen ihre Lieblingsspeise sind und wie sie sich in der Dunkelheit zurechtfinden. Entdecken, Anfassen und Ausprobieren ist das Motto der Ausstellung, die Besuchern auf vier Etagen einen spektakulären Einblick in die Vielfalt und Eigenart der nachtaktiven Tiere eröffnet. Mit der Taschenlampe geht’s zur Erkundung einer künstlichen Höhle und eines Nachtwaldes. Familien können die Ausstellung gemeinsam mit geschulten Noctalis-Führern in ca. 1,5 Stunden erkunden, für kleine Entdecker gibt’s die Noctalis-Forschertour, auf der sie Fragen rund um die Fledermäuse beantworten können.
Noctalis, Oberbergstraße 27, 23795 Bad Segeberg, Tel. 04551/808211, info@noctalis.de, www.noctalis.de

Farbenprächtige Schmetterlinge im Herzogtum Lauenburg beobachten
Im Tropenhaus flattern Hunderte der farbenprächtigen Falter über den Köpfen der Besucher, können beim Fressen und bei der Entwicklung von der Raupe bis zum Schmetterling beobachtet werden. Wer genau hinschaut, kann eine der Zwergwachteln oder „Hube“, das Chamäleon entdecken. Im Garten der Schmetterlinge in Friedrichsruh warten außerdem die Kois im „Singenden Wassergarten“ und die Zwergkaninchen im Schloss auf die Fütterung und im Bambushaus können kleine und große Besucher im wahrsten Sinne des Wortes durchatmen. Der Garten der Schmetterlinge ist noch bis zum 24. Oktober dienstags bis sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
Garten der Schmetterlinge, Am Schlossteich 8, 21521 Friedrichsruh, Tel. 04104/6037, info@garten-der-schmetterlinge.de, www.garten-der-schmetterlinge.de

Eine Sturmflut in Büsum erleben
Welche Kraft die Nordsee hat, erfahren Küstenbewohner immer wieder bei Sturmfluten. Als es noch keinen Küstenschutz gab, wurden ganze Landschaften von den mächtigen Wassermassen weggerissen. In der Sturmflutenwelt „Blanker Hans“ in Büsum gehen Besucher mit Schauspielern auf eine Zeitreise und erleben die große Sturmflut aus dem Jahr 1962. Eine Rettungskapsel bringt sie durch virtuelle Welten in Sicherheit, die Off-Shore Station vermittelt an interaktiven Stationen alles Wissenswerte rund um das Wetter, den Küstenschutz und die Gezeiten.
Sturmflutenwelt Blanker Hans, Dr.-Martin-Bahr-Straße 7, 25761 Büsum, Tel. 04834/909135, info@blanker-hans.de, www.blanker-hans.de

Der Entstehung des T-Shirts in Neumünster auf die Spur gehen
Dass schon vor 2.000 Jahren Kleider Leute machten, erfahren kleine und große Besucher im Museum Tuch + Technik in Neumünster. An zahlreichen interaktiven Stationen und bei museumspädagogischen Angeboten entdecken sie industrielle Textilmaschinen oder spinnen selbst wie Rumpelstilzchen. Die Zeitreise in 2.000 Jahre Textilgeschichte zeigt, dass das T-Shirt von heute noch nach demselben Prinzip hergestellt wird wie der Umhang unserer Vorfahren. Für „Sonntagskinder“ gibt es jeweils am letzten Tag der Woche eine Führung zu wechselnden Themen.
Museum Tuch + Technik, Kleinflecken 1, 24534 Neumünster, Tel. 04321/559580, post@tuch-und-technik.de, www.tuch-und-technik.de

Anfassen erlaubt bei Experimenten in Flensburg
Anfassen, ausprobieren und experimentieren ist ausdrücklich erlaubt im Science Center Phänomenta. An mehr als 150 spannenden Experimentierstationen können die Naturgesetze hautnah erlebt werden: der eigene Körper wird zum Stromleiter und Spiegelungen und optische Täuschungen zeigen, dass man seinen Augen nicht immer trauen kann. In einem typisch Flensburger, restaurierten Kaufmannshof erfahren Besucher außerdem, das eine stabile Holzbrücke auch ohne Nägel und Schrauben hält und dass es ganz leicht ist, sich selbst mit einem Flaschenzug anzuheben. In der Zwergenphänomenta warten rund 20 Experimente, die speziell für Kinder zwischen drei und sechs Jahren konzipiert wurden.
Phänomenta e. V., Norderstraße 157 — 163, 24939 Flensburg, science@phaenomenta.com, www.phaenomenta-flensburg.de

Spielerisch das Wattenmeer im Multimar Wattforum kennenlernen
Wer kann so schnell Fahrradfahren wie ein Seehund schwimmt und wer traut sich, einen Seestern in die Hand zu nehmen? Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning werden kleine Besucher ganz spielerisch an vielen interaktiven Stationen in die Welt des Wattenmeeres und der Gezeiten eingeführt. Jeden Montag und Freitag kann durch die riesige Panoramascheibe des Aquariums beobachtet werden, wie ein Taucher die Fische füttert und im Wal-Haus bringt das 17,5 Meter lange Originalskelett eines 1997 gestrandeten Potwals Besucher zum Staunen. Auf Nachtführungen können in Begleitung fachkundiger Führer die sonst im Verborgenen lebenden Tiere der Nacht beobachtet werden.
Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum, Am Robbenberg, 25832 Tönning, Tel. 04861/96200, info@multimar-wattforum.de, www.multimar-wattforum.de

In warme Ostseewellen abtauchen
Über die 150 Meter lange Riesenrutsche sausen, im 34 Grad warmen Erlebnisbecken abtauchen, im Wildwasserkreisel oder mit Wasserkanonen spielen — in der Ostsee-Therme Scharbeutz können Familien direkt am Strand einen Urlaubstag im Wasser verbringen, auch wenn der Sommer längst vorbei ist. In der subtropischen Bade-Erlebniswelt warten verschiedene Wellness-Stationen für entspannte Momente, die Sauna-Landschaft erstreckt sich über drei Ebenen und lädt mit direktem Strandzugang zum Abkühlen in der Ostsee ein und in wohltuenden Salzwasserbecken kann auch an kalten Tagen ein Bad im Meerwasser genossen werden. Die Pauschale „Happy Family“ beinhaltet zum Preis von 75 Euro für 2 Erwachsene und 2 Kinder eine Familientageskarte inkl. einem Mittagessen und einem Softgetränk, einer Überraschung für jedes Kind sowie 2 Cocktails an der Flamingo Bar.
Ostsee-Therme Scharbeutz, Strandallee 143, 23683 Scharbeutz, Tel. 04503/35260, info@ostsee-therme.de, www.ostsee-therme.de

Im kinderpass* 2010 gibt es für einen Großteil der vorgestellten Einrichtungen noch bis zum Ende der Herbstferien Gutscheine oder Verzehrbons. Der kinderpass* kann kostenlos bestellt werden bei der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein, www.sh-tourismus.de und liegt in den Tourist-Informationen des Landes aus.

Alle Infos zum Urlaub im wunnerland* Schleswig-Holstein sind bei der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH) erhältlich, Tel. 018 05/ 600 604 (0,14 €/Min., bei Anrufen aus Mobilfunknetzen max. 0,42 €/Min.), www.sh-tourismus.de

Weitere Meldungen

Karte

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php