„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Radwandern durch das Sauerland

News-Meldung
vom 22.03.2008
Radfahren ist angesagt. Das zeigen die enorm erfolgreichen Projekte Lenneroute und Ruhrtalradweg.

Auf 150 bzw. 220 km Länge führen sie von ihren Quellen bei Winterberg bis zu ihren Mündungen in den Rhein bei Hagen bzw. Duisburg. Und das so anreisefreundlich und breitensporttauglich, dass sie im Sauerland einen kleinen Radwanderboom ausgelöst haben.

Gruppen, Familien mit Kindern, Pärchen und Solisten zieht es nahezu ganzjährig über ihre bestens befestigten Wirtschafts- und Waldwege bzw. Nebenstraßen. Kein Wunder, erfahren diese dabei doch nicht nur sanft schwingende Sauerländer Landschaften mit Bergen, Wäldern, Wiesen, Flussauen und Stauseen, sondern auch viel Wissenswertes über die Geschichte und Entwicklung der wasserkraftgetriebenen Industriekultur an Lenne und Ruhr. Kleine Museen und Ausstellungen laden ebenso zum Boxenstopp und Besuch ein wie alte Burgen, Schlösschen, Wassermühlen, Fachwerkorte und vielseitige Freizeiteinrichtungen. Die bevorzugte Richtung der meisten: mit dem Wasser, sprich bergab - denn das spart Höhenmeter und Kraft.

Für Tagesausflügler und Kurzurlauber

Ein Einstieg in die Touren ist an vielen Stellen möglich, dafür sorgt die gute Anbindung beider Radwege an das Bahn- und Bus-Netz. Wodurch sich Lenneroute und Ruhrtalradweg sowohl für einen Tagesausflug wie auch für einen mehrtägigen Urlaub empfehlen, zumal sich viele Gastgeber entlang der Strecken bestens auf die Bedürfnisse der Radwanderer eingestellt haben.

Doch auch abseits dieser beiden Protagonisten gibt es viele attraktive Routen. Insbesondere in der Region um Schmallenberg und Eslohe, wo sich eine ganze Reihe Touren all denen empfehlen, die lieber gemütlich Genussradeln statt kraftraubend Mountainbiken. Allen voran der 2007 eröffnete Sauerland-Radring und die ebenfalls neue Kinderland-Radroute.

Tipp: Sauerland-Radring mit Fledermaustunnel

Der 83 km lange Sauerland-Radring verbindet die Städte Schmallenberg, Lennestadt, Finnentrop und Eslohe und führt durch ausgedehnte Laub- und Nadelwälder zu liebevoll restaurierten Zeitzeugen einstiger Industrie- und Handwerkskultur. Sein Highlight: ein 700 m langer Fledermaustunnel, der zwischen dem 1. April und dem 31. Oktober befahrbar ist. Die übrige Zeit bleibt er den vom Aussterben bedrohten Säugern vorbehalten.

Extra für Familien: Kinderland-Radroute

Speziell für Familien mit Kindern wurde darüber hinaus die 33 km lange Kinderland-Radroute durch die weiten Täler des Schmallenberger Sauerlandes konzipiert. Tiere und Pflanzen im Wald und auf dem Bauernhof, Spielplätze zum Toben und knöcheltiefe Bachläufe zum Abkühlen oder Plantschen erwarten kleine Entdecker ab 6 Jahren auf dieser steigungsarmen Geländetour mit vielen familienfreundlichen Einkehrzielen. Ihre Besonderheit: Verschiedene Kreuzungspunkte erlauben es die Rundtour abzukürzen und eine nahezu durchgehende Asphaltierung ermöglicht den „mühelosen“ Einsatz von Kindersitz oder Fahrradanhänger.

Weitere Informationen, auch zu Kartenmaterial und Unterkünften, gibt es an sieben Tagen pro Woche von 8 bis 21 Uhr unter der kostenlosen Service-Rufnummer 0 800 — 0 114 130 bei der Gästeinformation Schmallenberger Sauerland sowie im Internet unter www.schmallenberger-sauerland.de, www.sauerlandradring.de, www.lenneroute.de und www.ruhrtalradweg.de.