„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

„Pflichttermin“ für Radfahrer

News-Meldung
vom 22.10.2007
„Tour de Ahrtal 2008 “ am Sonntag, 1. Juni 2008 - Eifel-Camp Hauptsponsor

Nachdem in den vergangenen Jahren „Tour de Ahrtal“ innerhalb der Gemeinde Blankenheim tausende Radfahrer, Inline-Skater und Wanderer in die Eifel lockte, wurde „Tour de-Ahrtal“ in diesem Jahr bis nach Rheinland-Pfalz erweitert.

Viele Tausend radelten und feierten am 17. Juni „länderübergreifend“. Entsprechend der von den Landkreisen Vulkaneifel, Ahrweiler und Euskirchen und den Verbandsgemeinden Altenahr, Hillesheim und Adenau sowie der Gemeinde Blankenheim Anfang des Jahres unterzeichneten Kooperationsurkunde soll das landerübergreifende Radevent „Tour-de-Ahrtal“ als autofreies Ahrtal fester Bestandteil des Verantaltungsprogramms in der Region jährlich Anfang Juni stattfinden.

Nach erfolgter Abstimmung mit den veranstaltenden Städten und Gemeinden und der Nürburgring GmbH wird „Tour-de-Ahrtal 2008“ am Sonntag, 1. Juni 2008 stattfinden. Es kann dann nicht „nur“ auf dem Ahrradweg im romantischen Ahrtal oder auf dem Kalkeifelradweg gefahren werden. Für diesen besonderen, „autofreien“ Tag wird die B 258 zwischen Blankenheim und Müsch, ebenso wie die L 73 von Müsch bis Dümpelfeld, gesperrt. Die Fahrt auf der „autofreien“ Strasse mit Ausblicken in das romantische Ahrtal, die man bei der Autofahrt wohl nicht so genießen kann, sollte sich jeder Radfahrer, Wanderer oder Skater einmal gönnen. Hauptsponsor der „Tour-de-Ahrtal" ist wie bereits im vergangenen Jahr das Eifel-Camp am Freilinger See.

Natürlich ist auch für Unterhaltung und Verpflegung gesorgt. An vielen Stationen entlang der Strecke werden Getränke, Spiele für Kinder, Musik und mehr angeboten. Als Einstiegspunkte bieten sich die Bahnhöfe in Blankenheim-Wald, Ahrbrück und Oberbettingen an. Je nach Startpunkt ergeben sich Fahrlängen zwischen 17 und bis zu 80 km, so dass für jeden etwas dabei ist. Pendelbusse erleichtern den Rücktransport zum Einstiegsbahnhof.

Natürlich bietet sich der Ahrradweg, Kalkeifelradweg und weitere Radwege an der Oberen Ahrtal ganzjährig für Radtouren, sei es eine Tages- und Mehrtagestour, geradezu ein. Der Radtourismus an der Oberahr hat in diesem Jahr einen spürbaren Boom erfahren. Info gibt es bei den jeweiligen Tourist-Informationen.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.tour-de-ahrtal.de.

Bildquelle: Gemeinde Blankenheim