„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Niedersachsen ist um drei touristische Einrichtungen reicher

News-Meldung
vom 23.06.2013
Niedersachsen-Urlauber können ein interaktives Museum, einen Wellness-Tempel sowie einen Freizeitpark austesten.

Im Braunschweiger Land eröffnet am 24. Juni das "paläon" – das Erlebnis- und Besucherzentrum der Schöninger Speere, am 4. Juli eröffnet die Spa-Therme carpesol in Bad Rothenfelde (Osnabrücker Land) und am 1. Juni eröffnete bereits der Funpark in Meppen (Emsland).

Neuer Spaßpark in Meppen seit dem 1. Juni
Am 1. Juni eröffnete auf dem Gelände eines umgebauten Gaswerkes der „Funpark“ in Meppen. Eine Indoor-Kartbahn, eine Buggystrecke, eine Quadstrecke sowie eine Geschicklichkeitsroute stehen den Besuchern hier zur Verfügung. In den kommenden Monaten werden noch weitere Attraktionen in dem Freizeitpark gebaut mit dem Ziel einen in Europa einzigartigen Event-Komplex für den motorisierten Sport zu erschaffen. Weitere Informationen unter www.funpark-meppen.de.

Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere eröffnet am 24. Juni
1994 finden Archäologen im Rahmen einer Rettungsgrabung einen 320.000 Jahre alten Holzspeer, der unser Bild vom Urmenschen auf den Kopf stellt. An seiner Fundstelle wird am 24. Juni das paläon – Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere – neu eröffnet. Dort verbinden sich Erlebnis und Wissenschaft zu einem innovativen Ausstellungskonzept. Rund um die älteste Waffe der Menschen reisen die Besucher durch die Altsteinzeit und treffen die ersten Bewohner Niedersachsens. Weitere Informationen unter www.palaeon.de.

Neue Oase der Ruhe und Entspannung im Osnabrücker Land
Ab dem 4. Juli können Gäste am Fuße des Teutoburger Waldes in der Spa-Therme carpesol entspannen. Das Gesundheitsbad soll Schwimmen, Saunieren und Bäderkulturen miteinander vereinen: Zehn verschiedene Innen- und Außenbecken, eine finnische Saunawelt, ein Spa im irisch-römischen Stil und zwei Restaurants bieten den Gästen unterschiedliche Erholungsmöglichkeiten. Ein Hingucker ist die 16 Meter hohe Glaskuppel, die sich über das Thermalbecken sowie die Gastronomie- und Wellnessebene spannt. Sie sorgt so, mit einem natürlichen Lichteinfall, für einzigartige Raumerlebnisse. Weitere Informationen unter www.carpesol.de.