„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Nachts im Ruhrgebiet: Hightech und laufende Lichtkunstwerke

News-Meldung
vom 12.09.2013
Vom 3. bis 5. Oktober durchqueren rund 120 leuchtende Läufer den Emscher Landschaftspark, bei der Techniknacht Ruhr am 11. Oktober öffnen 34 Unternehmen und Institutionen in sechs Städten ihre Tore.

Im Ruhrgebiet ist die Nacht wirklich nicht nur zum Schlafen da: Nach Einbruch der Dunkelheit setzen mal laufende Lichtkunstwerke die Region in Szene, mal öffnen moderne Technologieunternehmen ihre Türen.

Beim Projekt "Speed of Light Ruhr" sollen vom 3. bis 5. Oktober 2013 rund 120 Läufer den Emscher Landschaftsparkt mit Lichtanzügen durchqueren und so ein spektakuläres Gesamtkunstwerk ergeben. Die Aktion der schottischen Kunstorganisation "NVA" startet in Herten und endet in Duisburg. Die Sportler legen an den drei Projektabenden jeweils zehn Kilometer Strecke zurück. Ihre Laufrouten führen an Halden, Parks und Kulturdenkmälern wie die Bochumer Jahrhunderthalle oder den Gelsenkirchener Nordsternpark vorbei. An Armen und Beinen sind die Jogger mit LED-Leuchten ausgestattet, die über ein zentrales System gesteuert werden, sodass eine kollektive Licht-Choreografie entstehen soll.

Zur Techniknacht Ruhr am 11. Oktober 2013 öffnen 34 Unternehmen und Institutionen in Dortmund, Bochum, Herne, Essen, Gelsenkirchen und Recklinghausen ihre Tore weit nach Feierabend. Zwischen 18 und 1 Uhr stehen rund 150 Führungen, Experimente und Vorträge auf dem Programm. Stationen sind etwa die ThyssenKrupp Steel Europe AG, das Briefzentrum, der Flughafen und die Feuerwehr in Dortmund und das Trainingsbergwerk der RAG Deutsche Steinkohle in Recklinghausen.

Tickets zum Preis von 15, ermäßigt 10 Euro sind seit 5. September erhältlich. Sie gelten auch als Fahrkarten für die Shuttlebusse, die zwischen den Stationen pendeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.speed-of-light-ruhr.de und www.techniknacht-ruhr.de