„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Neu in Deutschland: der Airstream Modell Caravel 22
(c) Airstream
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Luxus-Caravan aus den USA

News-Meldung
vom 19.07.2019
Airstream Germany präsentiert Modell Caravel 22 zum Caravan Salon 2019 in Düsseldorf

Für das Modelljahr 2020 hat Airstream in den USA zwei neue Modellreihen angekündigt. Sowohl der Airstream Bambi wie auch das Modell Caravel werden als Einachser in den Größen 16, 19, 21 und 22 Fuß angeboten. Während die Bambis die ehemalige Sport-Modellreihe ablösen und als Einstiegsfahrzeuge der Marke gelten, präsentiert sich die Caravel-Serie noch einmal deutlich hochwertiger ausgestattet.

Der Name der Caravel ist eine Anspielung auf die Liebe des Airstream-Gründers Wally Byam zum Meer und zum Segeln. Sie wurde bereits in den 1960-er Jahren eingeführt. Schon damals war die Caravel-Serie das Aushängeschild des Unternehmens im Hinblick auf geringes Gewicht und ein gutes Raumangebot. Auch bei den heutigen Caravel-Modellen dreht sich alles um moderne und designorientierte Funktionalität. Äußerlich unterscheidet sich die Serie durch Panoramafenster, Steinschlagschutz und Aluminiumstoßstangen von den Bambi-Caravans. Im Innenraum punkten die Caravel-Modelle durch einen innovativen Klimahimmel mit mehreren Auslässen sowie mit hochwertigeren Materialien und technischen Geräten. Sie bieten eine Ausstattung, die absolut keine Wünsche offenlässt.
 
„Mit unseren Wohnwagen setzen wir Maßstäbe in Bezug auf Design, Qualität, Handwerkskunst und die Wahrung unseres Markenerbes. Bambi und Caravel sind da keine Ausnahme“, sagt Bob Wheeler, Präsident und CEO von Airstream. „Mit den brandneuen Modellen Bambi und Caravel wollen wir unsere Wurzeln ehren und gleichzeitig designorientierte und leicht zu ziehende Wohnwagen anbieten“.
 
Airstream Germany stellt zum Caravan Salon 2019 in Düsseldorf das größte Modell der Caravel-Baureihe in Halle 5/ Stand E02 vor. Dieses entspricht in der Länge dem Europamodell 604, bietet aber mit 2,5 Meter Breite, einer Mittelsitzgruppe und einem großzügigen Bad im Fahrzeugheck eine interessante Alternative zu den bereits existierenden Grundrissen.

Armin Heun, Geschäftsführer des deutschen Importeurs ROKA Werk (Airstream Germany), erläutert: „Der Airstream Caravel 22 ist ein geräumiger, aber dennoch kompakter Caravan mit einem interessanten Raumkonzept. Einen Airstream mit Heck-Bad und Mittelsitzgruppe gibt es sonst auf dem europäischen Markt nicht. Wir sind gespannt, wie unsere Kunden diesen typisch amerikanischen Grundriss aufnehmen. Je nachdem wie die Nachfrage ausfällt, können wir uns vorstellen, dieses Model in Zukunft auch als Europamodell in unser Programm aufzunehmen.“ 
 

Maße und Gewichte:

Der Caravel 22 verfügt über eine Aufbaulänge von rund 5,9 m und eine Breite von 2,5 m. Die in Europa angebotene Version wird voraussichtlich ein Leergewicht von 2.080 kg und ein zulässiges Gesamtgewicht von 2.500 kg besitzen. Die Stützlast wird bei etwa 130 kg liegen. Die Kapazität des Frischwassertanks beträgt 100 Liter, die des Abwassertanks 100 Liter, der Schwarzwassertank fasst 68 Liter.

Serienausstattung:


Der Caravel 22 bietet bis zu vier Schlafplätze, eine separate Duschkabine und eine Spülwassertoilette. Zur umfangreichen Serienausstattung gehören neben einem großen Kühlschrank, einer Zipdee Markise, einem dreiflammigen Herd mit Ofen, einer hochwertigen Audioanlage und einem 24 Zoll TV auch der innovative Klimahimmel.

Preis:

Der Caravel 22 wird in Deutschland zum gleichen Preis angeboten wie in den USA – natürlich umgerechnet in Euro und zuzüglich Transport, Zoll, Umrüstung auf EU Standards und 19 Prozent Mehrwertsteuer. Damit beläuft sich der Gesamtpreis des Caravell 22 beim aktuellen Umrechnungskurs auf 93.169 Euro (inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer).

Weitere Informationen auf www.airstream-germany.de