Mobilitätsplus mit Carthago Reisemobile und Egret E-ScooterNews-Meldung vom 27.02.2024

Deutsche Premium-Hersteller kooperieren

Reisemobile versprechen maximale Freiheit auf vier Rädern. Flexibel sein und jederzeit neue Orte ansteuern zu können, ist für Reisemobilisten das höchste Gut. Wie bleibt man aber auch am Zielort mobil – egal ob in der Stadt, der Natur oder auf dem Campingplatz? Der Premium-Reisemobilhersteller Carthago aus Aulendorf hat deshalb mit Egret, Hersteller von Premium E-Scootern aus Hamburg, eine Kooperation gestartet, die jetzt erstmals auf der CMT 2024 in Stuttgart vorgestellt wurde: Carthago gibt als Add-on zu seinen integrierten und teilintegrierten Reisemobilen jeweils zwei gelände- und allwettertaugliche Egret X+ E-Scooter in der Farbe „Stone White“ mit dezentem Carthago Co-Branding dazu. Die Kooperation startete auf der Ur-laubs-Messe und wird anschließend exklusiv über die eigenen Vertriebswege und angeschlossenen Händler von Carthago fortgeführt.

Jürgen Fleuter, Vertriebsleiter bei Carthago Reisemobile: „Für unsere Kund:innen ist Mobilität auf ihren Reisen sehr wichtig. In Verbindung mit den E-Scootern von Egret erweitern wir diese Mobilität auf die Umgebung des Wohnmobilstellplatzes. Carthago Premium Reisemobile mit Egret Premium E-Scootern – eine ideale Verbindung!“

In der Stadt oder der Natur: Ideal zum Entdecken der Umgebung des Stellplatzes Bereit für jedes Abenteuer: Den Egret X+ zeichnen besonders große, geländegängige Luftreifen mit 12,5 Zoll, hydraulische Scheibenbremsen, Schutzbleche aus Aluminium und eine maximale Reichweite von 60 Kilometern aus. Für mehr Sicherheit sind im Lenker in den ergonomischen Griffen Blinker verbaut. Neben einer aktuell bereits verfügbaren Frontgepäckträgerlösung wird es ab März 2024 eine Gepäckträgerlösung für hinteng eben. So lassen sich kleinere Einkäufe, Camping-Toilette oder Ausflugsausstattung problemlos transportieren. Die E-Scooter sind für die ganze Familie ab 14 Jahren und Körpergrößen von 1,40 bis 1,95 Meter geeignet. Aufsteigen, losfahren: Einen Führerschein benötigt man nicht.

Florian Walberg, Gründer und CEO von Walberg Urban Electrics GmbH, die hinter der Marke Egret steckt: „Immer mehr Reisemobil- und Campingfans entdecken das Freiheitsplus, das ein E-Scooter am Urlaubsort oder Zwischenziel bietet. Dabei punkten Egret E-Scooter neben dem edlen dezenten Design, der bewährten verlässlichen Technologie und Features engineered in Germany vor allem auch mit dem geringen Platzbedarf gegenüber einem Fahrrad. Eine wirklich ideale Mobilitäts-Kombination auf der Reise.“

Weitere Infos auf https://www.carthago.com.

Weitere Meldungen

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials