Kühle Tipps für heiße TageNews-Meldung vom 18.08.2012

Rheinland-Pfalz bietet für heiße Sommertage zahlreiche Möglichkeiten für eine Wandertour durch kühle Wälder oder waldreiche Bachtäler. Manchmal kann man sich sogar die Wanderschuhe über die Schulter hängen und eine Weile durch den Bach laufen oder zur Abkühlung in einem See baden.

Die Traumschleifen durch die Schluchten des Hunsrücks

Gleich drei Traumschleifen, so nennen sich die zertifizierten Rundwanderwege im Hunsrück, führen durch die spektakuläre Baybachklamm, die geprägt von rauschenden Wasserfällen, sumpfigen Auen und schroffen Schieferfelsen vom Hunsrück hinunter zur Mosel führt. Die Traumschleife Baybachklamm wurde 2010 als einer der schönsten deutschen Wanderwege vom Deutschen Wanderinstitut ausgezeichnet. Auf elf Kilometern verläuft der Weg über schmale Pfade durch das enge Tal der Bay und führt hinter der Schmausemühle, die zur Rast einlädt, hinauf auf die Höhe, wo ein herrliches Panorama lockt. Weitere Traumschleifen, die die Baybachklamm einbinden, sind die Touren Murscher Eselsche und Rabenlay. Auch die Ehrbachklamm führt vom Hunsrück aus hinunter zur Mosel, geprägt von Brücken, Felsbrocken, steilen Hängen und Mühlen. Die 15 Kilometer lange Traumschleife Ehrbachklamm fordert vom Wanderer etwas Kondition und Technik und verbindet die aussichtsreiche Höhe mit der fels- und wasserreichen Klamm.

Weitere Informationen unter www.rhein-mosel-dreieck.de und www.hunsruecktouristik.de


Wo der Name Programm ist: Der Pfälzer Waldpfad


Spektakuläre Felsen, tief eingeschnittene Täler und vor allem Wald so weit das Auge reicht, erwarten den Wanderer auf dem 140 Kilometer langen Pfälzer Waldpfad. Da gibt es auch an heißen Sommertagen genug Schatten, zudem liegen spannende Ausflugsziele am Wegesrand, wie zum Beispiel romantische Burgen, das Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz und die Schuhmetropole Hauenstein. Der Prädikatswanderweg beginnt direkt am Hauptbahnhof in Kaiserslautern und endet in Schweigen am Deutschen Weintor.

Weitere Informationen unter www.pfaelzer-wanderwege.de und www.pfalz.de


Wald- und wasserreiche Etappen des Westerwald-Steigs

Hinaus aus der Stadt und hinauf auf die luftigen, waldreichen Höhen der Mittelgebirge, wo es direkt einige Grad kühler ist. Einige Abschnitte des Westerwald-Steigs bieten sich mit langen Waldpassagen und Bademöglichkeiten an Bächen und Seen besonders für sommerlich-heiße Wandertage an. So führt zum Beispiel die vierte Etappe zwischen Rennerod und Westerburg häufig durch den Wald. Sie durchquert die wildromantische Holzbachschlucht und bietet an den Secker Weihern viele Möglichkeiten zum Sprung ins kühle Nass. Die sechste Etappe zwischen Freilingen und Nistertal bindet nicht nur einige Weiher der Westerwälder Seenplatte ein, sondern auch die Bachtäler der Wied und Nister sowie einige waldreiche Streckenabschnitte.

Weitere Informationen unter www.westerwald.info

Informationen zum Wandern in Rheinland-Pfalz sowie einen interaktiven Tourenplaner gibt es unter www.wanderwunder.info

Campingplätz unter www.camping-in-deutschland.de/deutschland/rheinland-pfalz

Weitere Meldungen

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php