Königliche Familiengeschichte und Naturerlebnisse in der Urlaubsregion HannoverNews-Meldung vom 19.10.2014

Mit landschaftlicher Vielfalt und zahlreichen Freizeitmöglichkeiten bietet die Urlaubsregion Hannover viele Möglichkeiten für die Gestaltung eines erholsamen und aktiven Aufenthalts.

Mit dem Boot über das Steinhuder Meer segeln oder vom Pferderücken aus Heideflächen, Moore und bunte Herbstwälder im gemächlichen Trab an sich vorbei ziehen lassen. Im Deister zu Vogelgezwitscher und Blätterrauschen immer in Richtung Gipfel wandern – oder im Hochseilgarten Höhenflüge erleben. Auf einem der zahlreichen Golfplätze an seinem Handicap arbeiten und sich bei einer Besichtigung von Schloss Marienburg bei Pattensen ein bisschen königlich fühlen: Die Region Hannover bietet mit ihren unterschiedlichen Landschaften, den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten und den kleinen Städten und Orten rund um die Landeshauptstadt unendlich viele Möglichkeiten, den Urlaub mal spannend und mal entspannend zu gestalten. Auf royalen Pfaden wandeln können Besucher des Schlosses Marienburg. Der märchenhafte Prachtbau südlich von Hannover wurde einst von König Georg V. als Geschenk für seine Gattin erbaut und gehört zu den bedeutendsten neugotischen Baudenkmälern Deutschlands. Es ist bis heute im Familienbesitz.

Aktuelles Highlight ist die Ausstellung „Der Weg zur Krone – Das Königreich Hannover und seine Herrscher“. Gerade erst wurde sie aufgrund des großen Publikumsinteresses bis Ende 2015 verlängert – und zeichnet den Weg der Welfen vom Braunschweigisch-Lüneburgischen Kurfürstentum über die englischen Könige bis zum österreichischen Exil des letzten Königs von Hannover nach. Hauptattraktion sind die Insignien des Königreichs, die Königskrone mit Zepter sowie die Brautkrone, die erstmals gemeinsam öffentlich gezeigt werden.
Alle Informationen zum Programm auf Schloss Marienburg unter: www.hannover.de/marienburgprogramm.

Berge und Meer
Neben dem reizvollen Calenberger Land, über dem die Marienburg thront, bietet die Region Hannover weitere schöne Ausflugsziele. Kurzurlauber erreichen sie von der Landeshauptstadt in rund einer halben Stunde, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln: So lädt das Steinhuder Meer nordwestlich von Hannover zu Bootsfahrten, Spaziergängen oder Radtouren ein. Im Südwesten erhebt sich mit dem bewaldeten Deister Deutschlands nördlichster Mittelgebirgszug. Gut ausgeschilderte Wanderwege und ein Netz von Fahrradrouten führen bis auf 405 Höhenmeter. Auf den Gipfeln des Deisters gewähren Aussichtstürme weite Ausblicke, auf der einen Seite bis ins Wesergebirge und auf der anderen bis zu den Türmen der Landeshauptstadt Hannover.

Campingplätze in Niedersachsen:

Weitere Meldungen

Karte

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php