ITB 2013: Neues aus den RegionenNews-Meldung vom 09.03.2013

135 Aussteller aus Nordrhein-Westfalen präsentieren sich auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) Berlin 2013, darunter alle touristischen Regionen und viele Städte. Sie haben neue Angebote und bewährte Besucherhighlights im Gepäck.135 Aussteller aus Nordrhein-Westfalen präsentieren sich auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) Berlin 2013, darunter alle touristischen Regionen und viele Städte. Sie haben neue Angebote und bewährte Besucherhighlights im Gepäck.

Die Bergischen Drei, Remscheid, Solingen und Wuppertal, haben rechtzeitig zur ITB 2013 einen neuen Internetauftritt erstellt, der einige geschichtsträchtige Besonderheiten bietet: Der Menüpunkt "Historisch mobil" bildet die einzigartige Dichte von historischen Verkehrsmitteln in der Region ab. Die Schwebebahn in Wuppertal ist nur ein Beispiel dafür. Außerdem im Gepäck: Drei neue Karten, die wander- und radfahrfreudige Touristen zu Entdeckungsreisen einladen. So hält eine Fahrradkarte drei Touren bereit, die Bahntrassenradeln und touristische Highlights verbinden.
Weitere Informationen unter www.die-bergischen-drei.de.

Das Bergische Wanderland bietet demnächst ein ganz neues Netz mit qualitativ hochwertigen Wanderwegen. So werden 2013 mit dem "Bergischen Weg" und dem "Bergischen Panoramasteig" zwei Qualitätsfernwanderwege von insgesamt 490 Kilometern Länge durch die abwechslungsreiche Kulturlandschaft eröffnet. Zahlreiche Themenwege sind bereits eröffnet: Die "Bergischen Streifzüge" machen auf unterschiedlich langen Tagestouren historische, naturkundliche oder technische Themen erlebbar. Dazu gehören beispielsweise der Wasserweg, der Fachwerkweg oder der Böll-Weg (www.bergisches-wanderland.de).

In der Eifel führt ein neuer Bahntrassenradweg auf insgesamt 125 Kilometern von Aachen über Monschau nach St. Vith in Belgien und schließlich nach Troisvierges in Luxemburg. Die grenzüberschreitende Trasse der Vennbahn zählt zu den längsten Bahntrassenradwegen Europas (www.vennbahn.eu). Bereits jetzt kann das Gelände der Landesgartenschau Zülpich 2014 besucht werden: Auch wenn sie erst am 16. April 2014 ihre Tore öffnet, Motto "Zülpicher Jahrtausendgärten - von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert", können Besucher 2013 an kostenfreien Baustellenführungen teilnehmen (www.laga2014.de). Auch Aachen blickt bereits auf das nächste Jahr: Anlässlich des 1200. Todesjahres Karls des Großen finden vom 20. Juni bis 21. September 2014 drei große Ausstellungen unter dem Titel "Karl der Große - Macht, Kunst, Schätze" statt. Die Ausstellungen widmen sich dem höfischen Leben, der Kunst in der Karolingerzeit und sakralen Exponaten. Ausstellungsorte sind sowohl historische Stätten wie der Krönungssaal des Aachener Rathauses oder die Domschatzkammer, als auch das Centre Charlemagne, das zurzeit neu errichtet wird (www.aachen-tourist.de).

Römer-Lippe-Route eröffnet im April

Am Niederrhein gibt es im Jahre 2013 einiges zu feiern: Der Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland wird 50 Jahre alt. Stolze 750 Jahre gibt es die Gotik des Xantener St.-Viktor-Doms, der zu den bedeutendsten Kirchenbauten des Rheinlandes gehört, und der Airport Weeze, mit weit mehr als zwei Millionen Fluggästen drittgrößter Flughafen in NRW, feiert in diesem Jahr seinen 10. Jahrestag als internationaler Verkehrsflughafen. Zur Feier des Jubiläums in Weeze findet am 25. und 26. Mai 2013 ein großes Festival statt. Feierlich eröffnet werden zwei neue Radwanderrouten: Die Römer-Lippe-Route, die vom Hermannsdenkmal in Detmold bis nach Xanten, die Römerstadt am Niederrhein, führt und am 25. April 2013 eröffnet wird, sowie der BahnRadweg Kreis Viersen erweitern das ohnehin dichte Radwegenetz von über 2.000 Kilometern Länge (www.niederrhein-tourismus.de). Weiter südlich am Niederrhein eröffnet der Rhein-Kreis Neuss für Radfahrer ein Knotenpunktsystem. Das nutzerfreundliche Leitsystem ist in Belgien und den Niederlanden entstanden und ermöglicht dem Freizeit-Radfahrer eine Fülle an möglichen Streckenkombinationen für eine individuelle Routenführung (www.rhein-kreis-neuss.de).

Das Münsterland ist nicht nur Radfahrern ein Begriff, es ist eine traditionelle Pferderegion. Aushängeschild ist das Nordrhein-Westfälische Landgestüt in der Reiterhochburg Warendorf. Zahlreiche Ponyhöfe laden zu Reiterferien ein. Jedes Jahr ziehen außerdem die Warendorfer Hengstparaden, der Wildpferdefang in Dülmen oder das "Turnier der Sieger" in Münster zahlreiche Zuschauer an. Die im Aufbau befindliche Münsterland-Reitroute soll 2013 vollendet werden, dann können Pferdefreunde rund 1.000 Kilometer auf einer einzigen Route reiten (www.muensterland-tourismus.de).

Münster gilt zwar als eine der sichersten Städte NRWs, doch kuriose Morde aus der Stadt sorgen bundesweit für Furore, seitdem die Sender ZDF und ARD mit dem Privatdetektiv Wilsberg und dem Münster-Tatort zwei beliebte Krimiformate in der Stadt des Westfälischen Friedens drehen. Mittlerweile lockt das Thema Krimi Tausende Touristen nach Münster, die hier mit Gästeführern auf Spurensuche gehen oder ein ganzes Krimi-Arrangement buchen können. Ganz neu: Für Individualisten hat Münster Marketing nun einen kostenfreien Krimiflyer aufgelegt (www.tourismus.muenster.de).

Neue Ausflugstipps zu Sauerland-Seen und Wanderdörfern

Im Sauerland feiert die gewaltige Möhnestaumauer ihren 100. Geburtstag, der mit einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe im Sommer gefeiert wird. Auftakt sind die Lichtkunstwochen "Jahrhundertleuchten" von Mitte April bis Mitte Mai, dann wird die Staumauer festlich illuminiert. Im Juni wird rund um die Mauer gefeiert, unter anderem mit einem "Jahrhunderttrödelmarkt", Ausstellungen, Shows und einer Geburtstagsparty. Doch auch an die dunklen Momente in der Geschichte des Kulturdenkmals und der Region wird erinnert: Am 17. Mai findet eine Gedenkfeier statt, dann jährt sich zum 70. Mal die Bombardierung der Mauer im Zweiten Weltkrieg. Wer den informativen und erlebnisreichen Besuch am Möhnesee mit einem Kurzurlaub und weiteren Ausflügen in die Landschaft verbinden möchte, findet viele Anregungen in dem kompakten Booklet "Sauerland-Ausflugstipps - Sauerland-Seen" und im neuen Heftchen der Sauerland-Wanderdörfer, das zahlreiche Routenvorschlägen enthält.
Weitere Informationen unter www.sauerland.com.

Düsseldorf feiert das 725. Stadtjubiläum, unter anderem mit der Ausstellung "Stadtgründung" im Stadtmuseum, die bis zum 30. Juni 2013 läuft. Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen legt ihren Schwerpunkt 2013 auf das Thema Skulptur: Vom 20. Februar bis 28. Juli zeigt sie im K20 "Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf" und vom 7. September 2013 bis 12. Januar 2014 "Alexander Calder - Avantgarde in Bewegung". Liebhaber der Fotografie lernen im NRW-Forum vom 2. Februar bis 22. Mai den Musiker Bryan Adams als ernstzunehmenden Fotografen kennen. Das Museum Kunstpalast präsentiert vom 14. September 2013 bis 9. Februar 2014 die Schau "Candida Höfer. Düsseldorf".
Weitere Informationen unter www.duesseldorf-tourismus.de.

KölnTourismus und das Cologne Convention Bureau (CCB) bündeln ihre Marketingaktivitäten 2013 erneut unter dem Themenschwerpunkt: "Business Destination Cologne". Zu der breiten Palette an Rahmen- und Incentive-Programmen gehört beispielsweise die Möglichkeit, an einem Stunt-Workshop teilzunehmen, mit den Kollegen im Rahmen einer Teambuildingmaßnahme Schafe zu hüten oder sich auf Entdeckungstour im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt zu begeben. Dem Thema "Luft- und Raumfahrt" hat die Stadt gar ein Themenjahr gewidmet. Highlight ist das Jahrestreffen der Association of Space Explorers, zu dem sich von 1. bis 5. Juli 2013 80 Astro- und Kosmonauten aus 30 Ländern in Köln treffen werden (www.koelntourismus.de; www.conventioncologne.de; www.rheinland-locations.de).

Bonn für junge Gäste: Nach dem Twittertreffen in den Schlafwagon

Zwei neue Projekte erschließen für die Region Bonn eine neue, in dem Fall sehr junge, Zielgruppe. So eröffnet im März die einzigartige Indoor-Campinghalle "Basecamp Bonn" mit kultig gestylten Wohnwagen und Schlafwagons. Anfang April findet in Bonn das erste Twittertreffen "#Twonn2013" mit rund 500 Teilnehmern statt. Die Gäste können mit einer Twittersafari die Bonner Highlights erleben und ihre Erlebnisse unmittelbar über das weltweite Twitter-Netzwerk verbreiten.
Weitere Informationen unter www.bonn-region.de.

Bielefeld feiert 2014 Geburtstag, mit einem rauschenden Festjahr unter dem Motto "800 Jahre Bielefeld - Das gibt’s doch gar nicht!". Schon heißt es beim Sparrenburgfest "Hoch die Tassen". Vom 26. bis 28. Juli 2013 werden mittelalterliche Bräuche, Zünfte, Musik und Gaumenfreuden zelebriert (www.bielefeld.de/sparrenburgfest). Rund um Bielefeld sorgt sich die Urlaubsregion Teutoburger Wald um die Gesundheit ihrer Gäste. In Bad Salzuflen etwa können Urlauber "Aktiv gegen Übergewicht" werden - mit Atemtraining, Wassergymnastik, Ernährungstipps und Wanderungen. Dass der Weg zum Wunschgewicht im Kopf beginnt, zeigt auch das VitalWander-Welt-Angebot in Bad Holzhausen. Das Gespräch mit dem Arzt, Ernährungsberatung, viel Bewegung und progressive Muskelentspannung sind hier inklusive (www.teutoburgerwald.de/wunschgewicht).

Die Metropole Ruhr kann mit einer Fülle an abwechslungsreichen Angeboten für jedes Interesse punkten, ganz besonders in Sachen Kultur. Der Verbund der 20 RuhrKunstMuseen hat sich neben der Indoor-Kunst auch der Initiative "Public Art Ruhr" angenommen und rückt wesentliche bestehende Kunstwerke der Metropole Ruhr erneut ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Von Duisburg bis Unna, von Marl bis Hagen ist die Ausstellung von Kunst im öffentlichen Raum an vielen Orten rund um die Uhr geöffnet (www.ruhr-tourismus.de).

Die Region Siegerland-Wittgenstein macht mit einem für Westeuropa einzigartigen Artenschutzprojekt von sich reden: der Auswilderung des größten europäischen Landsäugetieres, des Wisents. Weil Wanderer die Tiere aber wegen der Größe des Waldes praktisch nicht zu Gesicht bekommen werden, ist die “Wisent-Wildnis am Rothaarsteig” entstanden. Sie fungiert als “Guckloch” in das Artenschutzprojekt und präsentiert Besuchern eine zweite Wisent-Herde. In dem naturbelassenen Areal erwartet die Besucher ein rund drei Kilometer langer Rundweg.
Speziell für Wanderfreunde wurde zudem ein neuer Erlebnis-Wanderführer aufgelegt. Er stellt die 16, teilweise als Premiumwege des Deutschen Wandersiegels zertifizierten WanderHöhepunkte der Region im Detail vor (www.siegerland-wittgenstein-tourismus.de).

Weitere Meldungen

Karte

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php