„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Von Mitte nach rechts: die Lindenstraßen-Schauspieler Knut Hinz, Andrea Spatzek und Irene Fischer.
(c) Hofgut Hopfenburg
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Hofgut Hopfenburg

News-Meldung
vom 26.05.2015
TV-Stars pflanzen eine Linde

Drei Stars der Lindenstraße besuchten Mitte Mai das Hoffest der Hopfenburg, um eine Linde zu pflanzen. Diese Aktion lockte viele Fans der beliebten TV-Serie, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert, auf die Schwäbische Alb nach Münsingen.

Drei Linden an drei Orten
Innerhalb des Jubiläumsjahres werden jeweils drei Stars mit Vertretern des Naturschutzbundes Nabu an drei verschiedenen Orten in Deutschland je eine Linde pflanzen. Den Anfang machte die Hopfenburg. Dort griffen die Schauspieler Irene Fischer („Anna Ziegler“), Andrea Spatzek („Gabi Zenker“) und Knut Hinz („Hans-Joachim Scholz“) beherzt zu Schaufel, Gießkanne und schließlich Vorschlaghammer, um die Pfosten ins Erdreich zu schlagen. Die nächsten Stationen der sympathischen PR-Aktion sind Hamburg-Eimsbüttel und Erftstadt-Friesheim.

Neuer Name für den Hauptweg
Martin Brüggenolte, der auf der Hopfenburg nur "der Alte" genannt wird, wohnt seit zwei Jahren hier in einem Zirkuswagen. Der bekennende Lindenstraßen-Fan hat an seiner Unterkunft bereits das typische Straßenschild montiert. Das nahm Hopfenburg-Betreiber Andreas Hartmaier zum Anlass, beim abschließenden Gläschen Sekt laut darüber nachzudenken, den Hauptweg in Zukunft „Lindenstraße“ zu nennen.

Hoffest á la Hopfenburg
Die Pflanzaktion war nicht der einzige Grund, das Hofgut zu besuchen. Die Gäste konnten einer Sattlerin zusehen, Messer fachgerecht schleifen lassen und durften beim Weben, Spinnen, Filzen, Bogenschießen oder Basteln mitmachen. Eine Kutschfahrt führte ins Naturschutzgebiet Beutenlay. Die Küche und das Backhaus der Hopfenburg boten Frühlingssuppe mit Holzofenbrot, Pizza, Fleisch und Wurst vom Grill an. Dazu spielte irischen Musik von "Killaloe" und Indie-Country-Folk des Trios "Daily Journey" aus Münsingen auf.

Breites Angebot
Die Ferienanlage auf der Schwäbischen Alb südlich von Stuttgart bietet neben Stellplätzen für Caravans und Mobile nicht nur Unterkünfte in Schäfer-, sondern auch in Zirkuswagen an. Darüber hinaus stehen historische Wohnanhänger, Jurten, Tipi- und Tuareg-Zelte sowie Ferien-Apartments zur Verfügung. Das Hofgut erhielt bereits renommierte Auszeichnungen: ADAC Camping Award 2012, Auszeichnung Ecocamping und die Nominierung zum Deutschen Tourismuspreis 2012.