„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Hoffnung auf Caravaning Sommerurlaub steigt

News-Meldung
vom 26.05.2021
Caravaning-Fachhandel spürt große Nachfrage in der Reisemobilvermietung

Mit der positiven Entwicklung aller Corona-Kennzahlen steigt die Hoffnung auf einen Caravaning-Sommerurlaub. Erste Öffnungen von Campingplätzen und Reisemobilstellplätzen über die Pfingstfeiertage in deutschen Regionen mit niedriger Corona-Inzidenz setzen dazu positive Signale. Das bekommen die Mitglieder des Deutschen Caravaning Handels-Verbandes, DCHV derzeit an der hohen Nachfrage nach Mietreisemobilen zu spüren. Zur Ferienzeit sind die Vermietflotten schon nahezu ausgebucht. Wer im Juli und August 2021 noch ein Reisemobil mieten möchte, muss sich beeilen. Bessere Chancen gibt es noch in der Nachsaison für September und Oktober 2021. Unter anderem für die stark gestiegene Zahl der Erstmieter veröffentlicht der DCHV den Ratgeber „Copilot für Wohnmobil und Caravan“.
Die Voraussetzungen für die Miete eines Reisemobils seien einfach, erläutert Oliver Waidelich, Geschäftsführer des Deutschen Caravaning Handels-Verbands DCHV: „Der überwiegende Teil der Mietreisemobile darf mit der „normalen“ Klasse B Fahrerlaubnis gefahren werden. Das Mindestalter für die Anmietung eines Freizeitfahrzeugs beträgt in der Regel 21 Jahre. Der Mieter muss natürlich im Besitz eines gültigen Personalausweises/Reisepasses sein sowie über Fahrpraxis verfügen. Wer sein Reisemobil für den Urlaub bei einem DCHV-Mitglied mietet, darf sich auf den ordnungsgemäßen Zustand des Fahrzeugs verlassen“, betont Waidelich. „Wartung und Service der Fahrzeuge sowie eine gründliche Einweisung des Mieters in die Technik des Mietreisemobils liegen unseren Mitgliedern besonders am Herzen.“

Erfahrener Copilot

Die gründliche Einweisung ergänzt auch das überarbeitete Nachschlagewerk für das Handschuhfach, dass bei vielen DCHV-Fachhändlern angeboten wird. Wie gehe ich mit der Gasanlage um? Wo darf ich meinen Caravan oder mein Reisemobil abstellen? Welche Verkehrsbestimmungen gelten für Caravan und Reisemobil? Zu diesen und vielen weiteren Fragen hält das Handbuch Antworten bereit. Die Neuauflage des Ratgebers „Copilot für Wohnmobil und Caravan“ gibt praktische Tipps zum Umgang mit dem Freizeitfahrzeug und wichtige Hinweise zu den Gepflogenheiten auf dem Camping- und Reisemobilstellplatz. Darüber hinaus enthält das 160 Seiten starke Handbuch Caravaning Basiswissen, Fahrsicherheitstipps, Rechtsvorschriften, praktische Hinweise und einfach erklärte Fachbegriffe rund um das Reisen mit Wohnmobil und Caravan. Der „Copilot“ kostet 9,90 Euro und ist bei vielen Mitgliedsbetrieben des DCHV in Deutschland erhältlich.