„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Herbstzeit ist Museumszeit

News-Meldung
vom 04.10.2007
Maritime Kultur, Ausstellungen, Sehenswertes, Stadt-Spaziergänge, Literatur, Musik und vieles mehr

Ein kultureller Herbst erwartet Urlauber in ganz Schleswig-Holstein. Museen und Galerien stimmen sich auf die kühlere Jahreszeit ein und laden Gäste zu den verschiedensten Sonderaustellungen. Führungen durch die historischen Städte eröffnen den Besuchern einen Blick in die Vergangenheit, und Parks in herbstlichen Farbtönen laden zum Spaziergang ein.

In Husum können noch bis zum 30. September 2007 Künstler aus dem In- und Ausland zu den 24. internationalen Pole Poppenspäler Tagen bestaunt werden. Die nach dem Puppenspieler in Theodor Storms Roman benannte Veranstaltung beweist jedes Jahr aufs Neue, auf welchem Niveau sich diese alte Kunst bewegt (www.pole-poppenspaeler.de). Im Multimar Wattforum in Tönningen kommen die kleinen und großen Besucher der Nordsee dem Watt im Warmen auf die Spur (www.multimar-wattforum.de). Danach lohnt sich auch ein Besuch in der Seehundstation Friedrichkoog, wo im Herbst noch die letzten "Heuler" - die Jungtiere, die ihre Mutter verloren haben - zu sehen sind (www.seehundstation-friedrichskoog.de).

Der Narr Till Eulenspiegel führt in Mölln höchstpersönlich Besucher durch sein Museum und berichtet dabei von allerlei Schabernack (
www.moellner-museum.de). Gäste im Steinzeitpark Albersdorf (AÖZA) können jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr bei zahlreichen Aktionen erleben, unter welch rauen Bedingungen man in der Steinzeit gelebt hat (www.aoeza.kulturnetz-sh.de).

Etwas für die Ohren gibt es noch bis zum 11. November 2007 in Flensburg. Verteilt über die ganze Hafenstadt sorgen 17 renommierte Künstler mit ihren Klanginstallationen dafür, dass die frische Meeresluft in Schwingung versetzt wird (
www.flensburg-tourismus.de).

Das Museum der Stadt Schwartau zieht noch bis zum 18. November 2007 mit der Ausstellung "Der unbekannte Dali" Besucher in den Bann des Surrealismus (
www.bad-schwartau.de), unterdessen findet die Ausstellung des besonders in Schleswig-Holstein für seine Segelbilder berühmten Künstlers Franco Costa in Schöneberg am 28. Oktober 2007 mit einer feierlichen Finissage ihr Ende (www.probstei-museum.de).

Foto: Kloster Cismar