Gutes optimiert, Neues begeistert.

Es ist schon ein Hingucker geworden, das neue Raumbad im ERIBA Nova S 590, das in den Luxuscaravan noch mehr Wohngefühl und Badkomfort bringt. Gleichzeitig hat der Caravan-Hersteller ERIBA aus Bad Waldsee trotz dieser Weltneuheit nicht vergessen, parallel in die anderen Baureihen zu investieren. So standen auf der Agenda auch die legendären Touring-Modelle, und eine umfangreichere Serienausstattung über alle Baureihen hinweg.

News-Meldung vom 29.08.2013Gutes optimiert, Neues begeistert.

Es ist schon ein Hingucker geworden, das neue Raumbad im ERIBA Nova S 590, das in den Luxuscaravan noch mehr Wohngefühl und Badkomfort bringt. Gleichzeitig hat der Caravan-Hersteller ERIBA aus Bad Waldsee trotz dieser Weltneuheit nicht vergessen, parallel in die anderen Baureihen zu investieren. So standen auf der Agenda auch die legendären Touring-Modelle, und eine umfangreichere Serienausstattung über alle Baureihen hinweg.

Ein Raumbad verbinden viele mit einem besonderen Wohngefühl, viel Platz und Freiheit. „Das war bisher den Reisemobilen vorbehalten, kein Hersteller hat das aktuell in einem Caravan verbaut. Wir haben das gemacht“, so Geschäftsbereichsleiter Rudi Fimpel „und zwar in ein neues Modell unserer Premiumklasse Nova S. An sich sei der für vier Personen bemessene Grundriss 590 mit einer Länge von 6,53m und einer Breite von 2,40m schon sehr großzügig geschnittenen. „Durch das Raumbad bekommt er aber einen richtigen Wow-Effekt obendrauf.“ In der Tat wirkt die Aufteilung sehr großzügig und auch bei vier Mitreisenden geht man sich nicht im Wege um. „Ganz im Gegenteil – während sich der eine frisch machen möchte und die Türe zum Bad dabei als Raumtrenner dient, können die anderen ungestört quasi im zweiten Zimmer beieinander sitzen. Das hat schon was.“   Überarbeitet wurden in den letzten Monaten die Touring-Modelle. „Das war eine Herausforderung“ erinnert sich Rudi Fimpel rückblickend „der Touring ist hier bei uns im Haus etwas Besonderes, schließlich hat ihn unser Unternehmensgründer Erwin Hymer entwickelt und bis heute wird er nahezu unverändert produziert.“ Zahlreiche Clubs und Fangruppen in ganz Europa huldigen dem Kleinen mit dem markanten Äußeren. „Da wird entsprechend jedes geänderte Detail genauestens unter die Lupe genommen, da schwingen viele Emotionen mit.“ Für negative Emotionen dürften die Ergebnisse aber nicht sorgen, ganz im Gegenteil. Das elegante Möbeldekor Merano Birnbaum ist deutlich heller und dadurch freundlicher, edle Wand- und Deckentapeten mit seidigem Glanz unterstützen die neue Optik und stärker konturierte Rückenpolster in der Sitzgruppe sind das Tüpfelchen auf dem i.  Zum neuen Modelljahr wird die Sonderausstattung Touring GT auf den Markt kommen, mit Glattblech in Silber Metallic und Alufelgen. Diese ist dann für alle Grundrisse bestellbar. Und zum diesjährigen Caravan Salon gibt es sogar noch Zuwachs in der Touring-Reihe. Der Triton 420 mit Küche und Bad im Bug und Längssitzbänken geht im Sommer an den Start. „Im Preis enthaltene Kaltschaummatratzen bei allen Modellen machen unsere Überarbeitung perfekt“, fasst Rudi Fimpel zusammen.

Beim größeren Bruder ERIBA Feeling haben die Konstrukteure den Fokus auf Funktionsverbesserung gelegt. Dazu wurden die Betten erhöht, so dass die Beladung über die Außenklappe nun noch schneller und einfacher geht. Gleichzeitig optimierte das Entwicklerteam die Installationsverlegungen. „Dadurch nützen wir jeden Zentimeter perfekt aus, keine Leitung nimmt unnötig Ladefläche weg“, erklärt Fimpel. Ein neues Bad mit serienmäßiger Thetford-Banktoilette und deutlich mehr Möglichkeiten, Handtücher und Kosmetika zu verstauen und wertet die Caravanreihe zusätzlich auf. Im Herbst vergrößert ein Querbett-Wagen mit Umbaumöglichkeit der Sitzgruppe das Angebot.

Das Ziel, die Serienausstattung zu erweitern, galt ebenfalls für die Exciting-Modelle. Herausgekommen ist eine neue Aufbautüre inklusive Fenster und Mülleimer, für die Grundrisse 505, 550 und 560 auch als Linksanschlag lieferbar, der Gasflascheneingriff, das Seitenwand-Innendekor Umbria Select, die verbesserten Winterrückenbelüftungen am Bett und das neue Einsäulen-Hub-Tischgestell. In den größeren Grundrissen und im neuen ERIBA Exciting 585 wird die Alde Warmwasserheizung nun auf Kundenwunsch ohne Mehrkosten verbaut.

Anfang des Jahres hat ERIBA mit dem Leichtgewicht Nova Light neue Maßstäbe hinsichtlich Leichtbau und Zuladung gesetzt. Diesen Weg geht der Waldseer Hersteller nun konsequent weiter und erweitert die Palette um einen Grundriss mit Französischbett für drei Personen. „Der Nova Light kommt sehr gut an“, erklärt Fimpel „zum einen reicht da ein Golf als Zugfahrzeug, zum anderen bleibt das Gesamtgewicht des Gespanns deutlich unter der Gewichtsgrenze, die der neue Führerschein ohne teure Zusatzschulung vorgibt. Gleichzeitig erreichen wir aber auch Neukunden, die gerade die kompakten Maße des ERIBA Nova Lights schätzen.“ Auch hier wurde die Bettenhöhe optimiert und Kaltschaummatratzen runden das Schlafkomfortsystem ab.

Erst im September letzten Jahres wurde die traditionelle Marke ERIBA reaktiviert und steht heute nicht nur für die Touring-Modelle, sondern für das komplette Caravan-Modellprogramm aus Bad Waldsee. „Das war die richtige Entscheidung, ERIBA hat eine hohe Markenbekanntheit und ist gleichzeitig eine Hommage an unsere Geschichte“, erklärt Fimpel die Hintergründe „unser Start als eigenständiger Geschäftsbereich ist geglückt.“

Weitere Meldungen

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php