„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Gute Ausbildung zahlt sich aus

News-Meldung
vom 13.03.2009
Campingpark Sanssouci als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet

Eigenverantwortliches Handeln, mit Spaß selbst konzipierte Projekte durchführen, Offenheit nach außen und Vertrauen nach innen, das ist es, was der Campingpark Sanssouci als Prinzipien der innerbetrieblichen Ausbildung anwendet. Die zurzeit drei Auszubildenden (als Kauffrau für Tourismus und Freizeit bzw. BA-Studenten der Freizeitwirtschaft) sind mit Freude bei der Arbeit, sie lernen, die Bedürfnisse ihrer Zielgruppen zu erkennen und werden im Team des Campingparks in alle Entscheidungsprozesse eingebunden.


Bild von links nach rechts: brandenburgische Familienministerin Dagmar Ziegler, Auszubildende 3. Lehrjahr Anika Sommerfeld, Geschäftsführer Campingpark Sanssouci Dieter Lübberding und Babara Hackenschmidt, tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag.

Das interne Qualitätsmanagement nutzt die Ideen aller Beschäftigten des Betriebs, also auch der Auszubildenden. Gerade die sind ja – zum Beispiel am Empfangstresen – mit den Wünschen der Gäste direkt konfrontiert, wenn diese nach einer langen Fahrt gestresst und müde ankommen, dann ist Fingerspitzengefühl gefragt. Schon der Empfang aber ermöglicht den Reisenden Erholung durch den Willkommensdrink, den sie erst mal angeboten bekommen. Gerade im Tourismusbereich kommt es darauf an, die Wünsche der Gäste zu sehen und, soweit möglich, zu erfüllen, vielleicht sogar noch bevor diese sie selbst artikulieren können. Deshalb werden die Auszubildenden besonders darin geschult, den Campingpark mit den Augen der Gäste zu sehen. Und wenn die Angestellten selbst Freude bei der Arbeit haben, ist das fast schon eine Garantie dafür, dass der Aufenthalt auch den Fremden gefällt. Dass sie so stark in die Betriebsabläufe und –entscheidungen eingebunden werden, macht den jungen Leuten Spaß, sie merken, dass ihre Stimme etwas zählt und auch ihre Erfahrungen gesucht und umgesetzt werden. Zudem, und das erhöht die Motivation, haben sie das Angebot des Betriebes, nach bestandener Prüfung übernommen zu werden. Nicht zuletzt deshalb wurde der Campingpark Sanssouci als brandenburgischer vorbildlicher Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet.

Mehr als 70 Betriebe hatten sich für die Auszeichnung beworben. „Wir legen Wert darauf, dass unsere Auszubildenden auch soziales und ökologisches Engagement erleben“, sagt Geschäftsführer Dieter Lübberding. Beides erleben die drei Auszubildenden praktisch – und lernen so, dass es möglich ist, im Einklang mit der Natur und Dienst an anderen ein gutes Arbeitsleben zu beginnen. Durch die Baumpatenschaft, dem sich der Campingpark im letzten Sommer angeschlossen hat, lernen sie die Achtung vor Bäumen und insbesondere den Schutz unserer schönen Alleen und damit ökologische Kompetenz. Im Sommer 2008 wurde ein Sonnenenergiepark auf dem Dach des Wirtschaftsgebäudes eingerichtet, so dass man hier auch lernen kann, wie es geht, sorgfältig und nachhaltig mit der Natur umzugehen. Das ist alles andere als die weit verbreitete Gedankenlosigkeit – und wohl auch aus diesem Grund freute sich Barbara Hackenschmidt, tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag, über die Auszeichnung für den Campingpark: „Es gibt nichts Wichtigeres, als der nächsten Generation Werte wie Nachhaltigkeit, Gastfreundschaft und Respekt vor der Natur zu vermitteln – und das tut der Campingpark Sanssouci auf unnachahmlich ideenreiche Weise“, sagte sie.

Und was die Menschen weder durch Ausbildung noch durch sorgfältiges und effizientes Management leisten können, das leistet für sie die wunderbare Natur, in die der Campingpark eingebettet ist: Die Jahrhunderte alten Eichen bilden einen geschützten Bestand, der den Campern Schatten spendet, die breite, langsam dahin plätschernde Havel wirft kleine Wellen an den Strand des Campingparks, als wolle sie signalisieren, dass sie mit all dem, was da geschieht, einverstanden ist. Schöner kann Camping nicht gelegen sein, und im Campingpark Sanssouci verbinden sich viele Vorteile miteinander: Zum Besten der Besucher und des Teams. - Als Tipp: für August 2009 wird eine nette Auszubildende im Bereich für Kauffrau für Tourismus und Freizeit gesucht.