„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Stolze Gewinner: Platz 1 für den WEINSBERG CaraCompact EDITION [PEPPER] und den KNAUS L!VE I, Platz 3 für den KNAUS BOXSTAR LIFETIME XL (v.l.).
(c) Knaus Tabbert AG
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

"Goldenes Reisemobil" 2020

News-Meldung
vom 05.09.2020
Drei Preise für KNAUS- und Weinsberg-Fahrzeuge

Gleich drei Modelle von Knaus Tabbert erlangen Top-Platzierungen bei der unabhängigen Leserwahl des populären
Fachmagazins Auto Bild Reisemobil.

Die Klasse der Integrierten entschied souverän der KNAUS L!VE I für sich. Als brandneues Modell konnte er mit seinen zahlreichen Vorzügen gleich zum Start alle Mitbewerber hinter sich lassen – seine moderne Technik überzeugte dabei ebenso wie sein markantes Design und sein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Auch der Sieg in der Klasse der Teilintegrierten geht an ein Mitglied der Markenfamilie: Der WEINSBERG CaraCompact EDITION [PEPPER] zieht an der gesamten Konkurrenz vorbei. Kein Wunder, ist doch der PEPPER schon länger Europas meistverkauftes Reisemobil in der Klasse der Teilintegrierten.

In der Klasse der CUVs (Caravan Utility Vehicles) gelingt ein beachtlicher Erfolg: Den KNAUS BOXSTAR LIFETIME XL haben die kundigen Leser der Auto Bild Reisemobil auf Platz drei gewählt. Er bietet mit seinen neuen Hochdach-Grundrissen noch mehr Bewegungsfreiheit.

Das „Goldene Reisemobil“ gilt als eine der renommiertesten Auszeichnungen der Branche. Seit vielen Jahren erringen Modelle von Knaus Tabbert bei dieser Leserwahl Erfolge – dazu Gerd Adamietzki, CSO der Knaus Tabbert AG: „Gleich drei Top-Platzierungen in einem Jahr sehen wir als außergewöhnlichen Vertrauensbeweis der kritischen Wähler. Mein Dank geht an die Leser von AutoBild Reisemobil und natürlich an das gesamte Knaus Tabbert-Team.“

Mehr Informationen auf www.knaustabbert.de.