„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Glamping à la Toskana

News-Meldung
vom 12.02.2014
Glamping verbindet das gute alte Camping mit Luxus, Natur, Kultur, Kulinarik und ganz viel Komfort

 

Glamping oder auch „Glamourous Camping“, diese komfortable und luxuriöse Form des guten alten Campings, wird in Europa immer populärer und gilt als der Tourismustrend der kommenden Jahre. Die wichtigsten Glamping-Ziele liegen in Frankreich, Italien, Spanien und Kroatien. 

Auch wegen der günstigen klimatischen Bedingungen hat Vacanceselect in den letzten Jahren hier über 1.000 Glamping-Unterkünfte, von der romantischen Lodgesuite mit Himmelbett und Badewanne, bis zur jüngsten Glamping-Entwicklung, der doppelstöckigen Airlodge mit Sternenfenster, installiert.

Dabei entwickelt sich die Toskana (Italien) zur wichtigsten Glamping-Destination Europas. Klaus Schneider, Geschäftsleiter des Glamping-Veranstalters Vacanceselect aus Hamburg, weiß warum: „Die Toskana bietet dem anspruchsvollen Glamping-Gast all das, was Glamping ausmacht. Unberührte Natur, Glamping-Anlagen mit einem sehr hohen Standard und vielfältigen Freizeitangeboten, eine traumhafte Landschaft und ganz wichtig, ein erstklassiges, kulturelles und kulinarisches Angebot.“

Die Nachfrage nach Glamping in der Toskana ist jedenfalls sehr ausgeprägt. Schneider: „Ganz klar, 2014 ist die Toskana die Lieblingsdestination der Deutschen, wenn es um Glamping geht. Wir verzeichnen hier jedes Jahr einen Buchungszuwachs von mehr als 50 Prozent.“ 

Vor allem Glamping-Angebote am Meer und in der Nähe der toskanischen Kulturmetropolen Florenz, Siena und Arezzo werden verstärkt nachgefragt. Dabei sind die Anforderungen der deutschen Glamping-Gäste sehr unterschiedlich. „Familien“, so Schneider, „suchen bevorzugt Anlagen mit  Animation und großzügigem Bade- und Freizeitangebot.“ Zum Beispiel in größeren Campingparks wie dem südlich von Florenz gelegenen Norcenni Girasole Club, der im Januar den niederländischen Glamping Award gewann, oder am Thyrennischen Meer im Orbetello Camping Village. Wer etwas mehr Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, ist an der etruskischen Küste auf Camping Molino al Fuoco richtig. Bei den Glamping-Gästen, die allein oder schon mit größeren Kindern anreisen, steht die Verbindung von komfortablen und doch naturnahem Urlaub und Kulturerlebnis im Vordergrund. „Auch hier,“ so Schneider,“ bietet das Glamping-Land Toskana wundervolle Möglichkeiten.“ Der erste und bislang einzige Glamping-Platz Europas, Camping Orlando in Chianti, befindet sich in einem Naturschutzgebiet. Die vielfältigen Glamping-Unterkünfte stehen auf sehr großen, individuell gestalteten Stellplätzen in einem naturbelassenen Eichenwald. Der Glamping-Platz Orlando in Chianti ist auch eine ideale Basis für Ausflüge zu den Weingütern des Chianti und in die geschichtsträchtigen Kulturstädte Florenz, Siena und Arezzo.

Schneiders Geheimtipp für Glamping à la Toskana, Selectcamp Camping Le Pianacce, liegt in den sanften Hügeln der Maremma, einer toskanischen Naturlandschaft südlich von Livorno. „Die großzügige, sehr naturnah gestaltete Terrassenanlage ist nur sechs Kilometer von den schönen Sandstränden der etruskischen Küste entfernt.“ Das Highlight ist neben den komfortablen Glamping-Zelten das erstklassige Restaurant mit klassischer italienisch-toskanischer Küche.  Schneider: „Wer einmal hier am Abend mit einem guten Glas Rotwein auf der Restaurantterrasse die atemberaubende Aussicht auf das Meer und die untergehende Sonne genossen hat, wird immer wieder kommen.“