Das Dreckige muss ins EckigeNews-Meldung vom 26.05.2010

Eine Woche vor der FIFA-WM steigt in Brunsbüttel die Fußballwattmeisterschaft

Am ersten Juni-Wochenende heißt es wieder: „Das Dreckige muss ins Eckige.“ Eine Woche vor dem Beginn der FIFA-WM in Südafrika messen sich Wattleten aus aller Herren Länder bei der „Fußballwattmeisterschaft 2010“ in Brunsbüttel (Schleswig-Holstein). „So kurz vor Beginn der Fußball-WM will die Welt eben aufrichtigen und schmutzigen Sport erleben“, nennt Wattkampf-Leiter Oliver Kumbartzky den guten Grund, wieder den Fußball im Elbschlick rollen zu lassen. Und dies auch in diesem Jahr wieder unter dem Motto „schmutziger Sport für eine saubere Sache“. Denn mit den Erlösen finanzieren die Veranstalter unter anderem Beratungsstellen für Krebsbetroffene an der Westküste. Die Schirmherrschaft hat der schleswig-holsteinische Landtagspräsident Torsten Geerdts übernommen, der damit in die matschigen Fußstapfen seiner Vorgänger Heinz-Werner Arens und Martin Kayenburg tritt.

Der Run auf die Startplätze war in diesem Jahr enorm. Bereits 80 Stunden nach Anmeldebeginn – traditionell am Neujahrstag um Punkt 12 – waren sämtliche Startplätze vergeben. Rund 500 Wattleten haben sich angesagt. Und auch diesmal ist das Teilnehmerfeld international besetzt. Erstmals ist sogar ein Team aus Italien gemeldet. „Wir sind schon gespannt, wie weit die mit ihrem Catenaccio im knietiefen Elbschlick kommen“, flachst Kumbartzky. Auch Mannschaften aus Belgien und Dänemark sind mit am Start, ebenso wie Wattleten aus Bundesländern wie Bayern und Hessen, die Watt allenfalls vom Hörensagen kennen.

Entsprechend bunt wird es denn auch im „Olümpischen Dorf“ am örtlichen Freizeitbad LUV zugehen, wo am Sonnabend, 5. Juni, von 17 Uhr bis Mitternacht das Wattolümpia-Wochenende eingeläutet wird – mit viel Musik, einem international besetzten Beachsoccer-Turnier, einem breiten gastronomischen Angebot sowie einigen Überraschungen.

Der Sonntag, 6. Juni, steht derweil ganz im Zeichen der matschigen Spiele. Der Tag am Soesmenhusener Elbdeich beginnt um 10 Uhr mit einem Deichfrühschoppen, den „Hot Docs“ musikalisch gestalten. Schon Kultstatus hat der Wattgottesdienst mit Pastor i.R. Edgar Huhn, der um 11 Uhr beginnt. Der Einmarsch der Wattleten ist für 11.45 Uhr vorgesehen, anschließend wird das olümpische Feuer entzündet.

Die eigentlichen Wattkämpfe – neben der Fußball-Wattmeisterschaft werden die traditionellen Küstensportarten wie Wattwolliball und Watthandball eine Rolle spielen, ebenso wie der traditionelle Aal-Staffellauf – dauern von 13 bis ca. 16.30 Uhr. Die große Siegerehrung, bei der nicht nur die sportlich-erfolgreichsten, sondern auch die originellsten und weitestgereisten Wattleten ausgezeichnet werden, bilden gegen 17 Uhr den Abschluss des Spektakels.

Termine und Preise:

Sonnabend, 5. Juni, 17 bis 24 Uhr: OLÜMPIA-WOARM-AP, Eintritt: 5 Euro

Sonntag, 6. Juni, ab 10 bis 18 Uhr: WATTOLÜMPIADE, Eintritt: 3 Euro

Kinder unter 1,20 m haben an allen Veranstaltungstagen freien Eintritt.

Weitere Meldungen

Karte

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php