„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Caravaning Boom hält an

News-Meldung
vom 07.05.2019
Neue und gebrauchte Caravans und Reisemobilen weiterhin gefragt

Die Zulassungen von neuen und gebrauchten Freizeitfahrzeugen sind weiter gewachsen. Das zeigen die Auswertung der Neuzulassungen und Besitzumschreibungen von Freizeitfahrzeugen durch den Deutschen Caravaning Handels-Verband, DCHV. Die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen in Deutschland verbuchten allein in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 ein solides Plus von rund 3 Prozent. Zugleich stiegen die Besitzumschreibungen von Freizeitfahrzeugen kräftig um 6,6 Prozent.

Die Besitzumschreibungen von Freizeitfahrzeugen im ersten Quartal 2019 liegen mit rund 29.700 Einheiten gut 63 Prozent über den rund 18.200 Neuzulassungen im gleichen Zeitraum. Von Januar bis März 2019 wechselten 15.878 gebrauchte Wohnmobile den Besitzer, das sind 9,35 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Zugleich wurden 13.835 gebrauchte Wohnwagen umgeschrieben, 3,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Während beim Wachstum der Besitzumschreibungen die Reisemobile im ersten Quartal 2019 die Nase vorne hatten, sieht es bei den Wachstumsraten der Neuzulassungen genau anders herum aus. Hier legten die Wohnwagen mit einem Plus von über 8 Prozent auf rund 6.000 Neuzulassungen deutlich zu, während die Wohnmobile mit lediglich plus 0,7 Prozent auf 12.162 Einheiten eine geringe Steigerung der Neuzulassungen verzeichneten.

„Von einer sich abschwächenden Nachfrage kann trotz des geringen Wachstums der Reisemobil-Neuzulassungen im ersten Quartal 2019 aber keine Rede sein“, zeigt sich Kai Dhonau, Präsident des Deutschen Caravaning Handels-Verbandes DCHV, zuversichtlich. „Die Neuzulassungen in den Monaten März und April schwanken ohnehin stark je nach Beginn der Osterferien. Außerdem wurden im ersten Quartal 2018 eine Reihe von Reisemobilen auf Grund der damals auslaufenden Euro-5-Norm zugelassen. Dieser Effekt drückt nun – neben dem späten Beginn der Osterferien – im ersten Quartal 2019 auf das Wachstum der Reisemobil-Neuzulassungen. Das positive Ergebnis der Besitzumschreibungen im ersten Quartal 2019 ist daher ein weiterer Indikator für ein nach wie vor hohes Interesse an der Freizeitform Caravaning.“, erläutert Dhonau weiter.