Caravan Salon Düsseldorf zeigt Green CaravanNews-Meldung vom 22.06.2010

Neue Caravaning-Produkte schonen Ressourcen und Umwelt

Beim CARAVAN SALON DÜSSELDORF 2010 vom 28. August bis 5. September informiert der Caravaning Industrie Verband (CIVD) in der Präsentation „Green Caravaning" über umweltschonendes Reisen mit Caravan und Reisemobil. Bereits beim CARAVAN SALON DÜSSELDORF 2009 wurden die ersten Dieselpartikelfilter für Reisemobile vorgestellt, die seitdem in zahlreichen älteren Modellen nachgerüstet wurden. Daneben gibt es noch weitere Möglichkeiten Energie und Emissionen zu sparen. Der CARAVAN SALON DÜSSELDORF 2010 bietet mit der Sonderschau „Green Caravaning" eine Bestandsaufnahme der derzeit verfügbaren umweltschonenden Caravaning-Produkte und -einbauten, sowie einen ersten Ausblick auf grüne Produkte, die in Kürze auf den Markt kommen.

Caravaningbranche setzt auf Umweltschutz

Eine intakte Umwelt ist die natürliche Grundlage für den Caravan- und Reisemobilurlaub. Das weiß auch Hans-Karl Sternberg, Geschäftsführer des CIVD: „Aus diesem Grund bemüht sich unsere Branche um einen vernünftigen Umgang mit Ressourcen und optimiert ihre Produkte permanent hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit."

Dazu gehören die stetige Gewichtsoptimierung der Fahrzeuge und die Verbesserung des Luftwiderstands ebenso wie sparsame und abgasarme Motoren. In neuen Reisemobilen werden standardmäßig moderne verbrauchsoptimierte Dieselmotoren mit Commonrail-Einspritzung eingesetzt, ältere Motoren erreichen inzwischen dank der neuen Partikelfilter die nötigen Werte für die grüne Plakette. Auch alternative Antriebe sind ein Thema: In der Präsentation „Green Caravaning" wird eine neu entwickelte Hybridlösung für Reisemobile gezeigt.

Showmobil zeigt umweltschonende Einbauten

Im Zentrum der Präsentation „Green Caravaning" steht ein eigens für den CARAVAN SALON umgebautes Reisemobil, das es in sich hat: In das zehn Jahre alte Fahrzeug wurde modernstes Zubehör eingebaut, das dazu beiträgt die Umwelt zu schonen oder den Energieverbrauch zu reduzieren. Neben einem Dieselpartikelfilter wurden in das Fahrzeug eine 2

Fondheizung mit Oxi-Kat sowie eine herkömmliche Methanol Brennstoffzelle und eine neu entwickelte LPG-Brennstoffzelle eingebaut. Dazu kommen ein Kühlschrank und ein Kocher mit extrem niedrigem Energieverbrauch trotz hoher Leistung, energiesparende LED-Lampen mit langer Lebensdauer sowie eine Toilette mit Keramikinlay, für deren Spülung besonders wenig Wasser verbraucht wird. Durch den Einbau abgedunkelter Scheiben wird an sonnigen Tagen eine Senkung der Innentemperatur um rund 3 Grad erreicht, so dass weniger Energie für Kühlung verwendet werden muss. Solartechnik wird in der Caravaningbranche bereits seit einiger Zeit erfolgreich eingesetzt. So wird eine Solar-Sattelitenanlage gezeigt, außerdem ist in das Showfahrzeug der Prototyp einer neuartigen Solarmarkise eingebaut. Zur Gewichtsoptimierung tragen ein Leichtbauchassis und eine Leichtbautür bei, die nur 12 kg auf die Waage bringt.

Caravaning ist besonders umweltfreundlicher Urlaub

Caravaning ist besonders umweltfreundlicher Urlaub. Das ergab eine Studie des Öko-Instituts e.V. in Freiburg im Jahr 2007, die im Auftrag des CIVD die Klimaauswirkungen von Reisemobil-Reisen untersuchte. Dabei wurden die Treibhausgasemissionen für Wohnmobil-Reisen berechnet und mit anderen Reiseformen wie PKW- und Flugreisen mit Hotelübernachtung verglichen. Das Reisemobil stellte sich dabei als eine der umweltfreundlichsten Möglichkeiten heraus, Urlaub zu machen. Pro Reise mit dem Reisemobil entstehen rund ein Drittel weniger Treibhausgasemissionen als im Durchschnitt aller anderen Reisen. Selbst unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Reisemobilisten pro Jahr mehr reisen als andere Urlauber, sind die reisebedingten Emissionen von Caravanern immer noch um rund ein Sechstel niedriger als die anderer Urlauber.

Besonders umweltfreundlich ist der Caravaning-Urlaub auf zertifizierten Ecocamping-Campingplätzen. Der Verein Ecocamping hat sich den Umwelt- und Naturschutz, Sicherheit und Qualitätsmanagement auf Campingplätzen auf die Fahnen geschrieben und berät und zertifiziert Campingplätze, die ein entsprechendes Qualitätsmanagementsystem einführen möchten. Bisher führen 224 europäische Campingplätze die Ecocamping-Umweltmanagement-Auszeichnung.

Daten und Fakten zum CARAVAN SALON DÜSSELDORF

Der CARAVAN SALON DÜSSELDORF 2010 ist von Samstag, 28. August, bis Sonntag, 5. September 2010, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Für Fachbesucher und Medienvertreter ist die Messe bereits am Freitag, 27. August, geöffnet. Die Tageskarte kostet für Erwachsene 12 Euro, das Zwei-Tages-Ticket 19 Euro. Kinder, Schüler, Studenten und CARAVAN SALON Club-Mitglieder zahlen einen ermäßigten Eintrittspreis. Die Eintrittskarte im Vorverkauf beinhaltet die kostenlose Hin- und Rückfahrt zum Messegelände innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) am Tag des Messebesuches (DB 2.Kl.). Die Eintrittskarte an der Tageskasse beinhaltet die kostenlose Rückfahrt im VRR-Gebiet. Die Karten sind ab August in den Kunden-Centern des VRR und für ADAC-Mitglieder auch in den ADAC-Geschäftsstellen erhältlich. DCC-Mitglieder können die Karten beim DCC bestellen. Informationen und Neuigkeiten zum CARAVAN SALON DÜSSELDORF gibt es im Internet unter www.caravan-salon.de.

Weitere Meldungen

Camping in Deutschland » Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials
File: /page2020B.php
pid: meldung

File: db.seiten
inhalt: meldung2013.php
typ: php
zugriff: A
topbilder: U
titel: News Meldung
inhalt2021:

File: /page2020B.php
typ: php

File: /page2020B.php
script.new: meldung2013.php