„Camping in Deutschland" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X
Kein Login?    Passwort vergessen?      Benutzer:  Passwort:  
Camping in Deutschland · Meldungen · Touristik · Campingplätze · Camping & Caravan · Sonstige · Specials

Finale in Zinnowitz

News-Meldung
vom 06.06.2012
Station vier und zugleich Finalplatz der Camp Roadshow 2012: der Fünfsternecampingplatz Pommernland in Zinnowitz auf Usedom, dessen Lage nicht idealer sein kann.

Wenn die Camp Roadshow 2012 ihre prioritären Lehrinhalte offenlegen soll, dann stünde zu lesen: Im Norden der Republik sind die Camping-Gastgeber (zumindest dieser Tour) ganz arg freundlich, hilfsbereit, flexibel, engagiert und durch die Bank nette Zeitgenossen. Das Familiencamping Pommernland spielte vor Tourbeginn schon Feuerwehr, denn ohne die Spontanität und Tatkräftigkeit der Geschäftsführer Katrin Kretzschmar und Peter Gebser wäre der letzte Tourtag beinahe ins (baltische) Wasser gefallen. Hintergrund: Geplant war auf einem anderen Camping der Insel die Tour abzuschließen. Kurz vor Start der Veranstaltungsreihe dann die telefonische Stornierung. Mit unkomplizierter Hilfsbereitschaft glänzte darauf Katrin Kretzschmar und die Camp Roadshow konnte das Camping Pommernland ansteuern.

Das Fleckchen Campingerde auf Usedom gab sich so ganz anders als zuvor der Platz in Waren. Der Baumbestand des Campings kann sich sehen lassen, hat aber den entscheidenden Vorteil, dass der Wind sich trotz wiegender Baumwipfel am Boden kaum bemerkbar macht. „Keine wackelnden Haare…“, wie Roger Seißler von Mobilsafe die Situation treffend beschrieb. Und auch keine verbrannten Hautpartien, weil Laub und teilweise Wolken eine dauerhafte Sonnenbestrahlung verhinderten. Erfahrene Camper mit Satellitenschüssel im Gepäck wissen, dass belaubte Äste sich empfangsmindernd auswirken können. Da Megasat zur Demonstration ihrer Produkte ungehinderten Blick ins Firmament benötigt, stellte sich das Unternehmen auf den einzigen Platz des schönen Ausstellerareals mit möglichen Empfangschancen.

Die zum Messeplatz mutierte Parzelle gleich neben dem Biergarten auf dem Camping trumpfte als idealer Standort. Von den Gästen gut zu auszumachen, und die über den Platz schlendernden Strandgänger hatten auch keinen weiten Weg zu den Campingneuheiten und -attraktionen.

Den ganzen Tag über herrschte an den Ständen eine angenehme Betriebsamkeit, am Abend wurde es jedoch spürbar lebhafter. Natürlich lockt eine Verlosung Interessierte an, und eine Gewinnziehung mit Preisen zum Mitnehmen wirkt um ein weiteres Quäntchen attraktiver. Apropos Steigerung: Am letzten Tag der Camp Roadshow wuchs die Anzahl der Preise um ein weiteres: Über 30 Produkte standen zum Wechsel der Besitzverhältnisse parat.

Weiter gegeben sind dank des Griffs in die Losbox von Glücksfee Ulrike Schorn: Schirme und Schlüsselanhänger von Niesmann + Bischoff, T-Shirts von Bimobil, Literaturpakete in bedruckten Taschen von Weinsberg und 3DOGcamping, Tassen samt Feuerzeuge von Megasat, eine Antirutschmatte von Miru-Tec, eine Fiamma-Fahrradabdeckung, ein Liter Tec7 Reiniger und eine 3DOGcamping Gestängetasche.

Und nun die Toppreise des Finales der Camp Roadshow 2012: Zwei Cobb-Grillbestecke, eine Easyfind-Satanlage im Koffer von Mircoelektronic NH, eine Dometic-Akku-LED-Lampe samt Halterung fürs Wohnmobil und ein 3DOGcamping-Geschirrset aus Melanin in der leuchtend blauen Tasche wurde den glücklichen Gewinnern kurz nach 18 Uhr am Stand des freizeitguide aktiv überreicht.

Die zweite Ausgabe der Camp Roadshow war ein echter Erfolg. Aussteller, Gastgeber und Organisatoren sind mit der 2012er Tour mehr als zufrieden. Seitens der Gäste erntete die Camp Roadshow viel positive Resonanzen, und dass den zahlreichen Gewinnern der Verlosungen eine greifbare Bereicherung zu Teil wurde, lässt sich nun in keinster Weise bestreiten.

Die Camp Roadshow wird im nächsten Jahr durch den Süden der Republik touren. Reisetermin wird wieder um Pfingsten sein. Exaktere und weitere Informationen sind ab August auf den Internetseiten der Show, der Mitstreiter und auf dem Caravan Salon in Düsseldorf verfügbar.